Exhibitions

Parasit

Organizer:
Add to bookmarks
Share

Sorry, this entry is not available in your language yet.

Ausstellung des Ausschusses des Vereins Kreis für Kunst und Kultur

PARASIT
Adam Demetz, Sophie Eymond, Johannes Herster, Mirko Insam, Andreas Mayr Kondrak, Medea Moroder, Fabio Perathoner, Simon Perathoner, Christine Runggaldier und Sofia Stuflesser
Vernissage: 01.03.2019 um 20.30 Uhr
02.03.2019 - 24.03.2019
10.00 - 12.00, 16.00 - 19.00

Wie letztes Jahr organisiert der Kreis für Kunst und Kultur - Circolo auch heuer wieder eine Ausstellung des Ausschusses, dieses Mal mit der Thematik "Parasit".
Parasiten leben auf Kosten von anderen Organismen wie Pflanzen, Tieren oder Menschen leben. Im Vergleich zu einer Symbiose, die beiden Partnern von Nutzen ist, ist der Parasitismus also eine Beziehung, die nur dem Parasiten einen Gewinn einbringt, nicht aber dem Wirten. In der Biologie unterscheidet man Mikroparasiten wie Viren, Bakterien, Pilze usw. und Makroparasiten wie Würmer, Fliegen, Käfer usw. Die Parasiten, die auf der Oberfläche des Wirtes leben werden Ektoparasiten genannt z.B. die Flöhe. Die Parasiten, die im Inneren des Wirtes leben werden Endoparasiten genannt wie z.B. Plasmodium, der Erreger von Malaria. Die Parasiten sind meist nur auf eine einzige Art von Wirten spezialisiert und könnten nicht mit einer anderen Wirtart überleben. Deswegen sind die Formen und Funktionen der Parasiten an dem Wirt angepasst. Man spricht sogar von einer Co-Evolution zwischen Parasit und Wirt: Wenn sich der Wirt ändert, ändert sich auch der Parasit.
In der Geschichte und auch noch heutzutage wurde die Thematik des Parasitismus oft dazu verwendet, eine Person oder eine Personengruppe zu etikettieren, auch wenn man sie nicht wegen eines parasitären Verhalten beschuldigen könnte.


editorially checked



Exhibition information


Vernissage

Welcome - Opening day: Präsident Fabio Perathoner

Venues

You are the owner of an accommodation or a gastronomic establishment and would like to appear here? Learn more here