Tanz

Yacobson Ballet

Veranstalter: Centro Servizi Culturali S. Chiara
Merken
Teilen

Romantisches Ballett der Extraklasse: Giselle

Am Dienstag, 17. März (20.30 Uhr) ist am Stadttheater Bozen mit Giselle 'der' Inbegriff des romantischen Balletts zu sehen.  Das Yacobson Ballet ist die erste private – also nicht an ein Opernhaus gebundene - sowjetische Ballettkompanie und wurde 1969 in St. Petersburg Leonid Yacobson gegründet. Und obwohl das Yacobson Ballet sich auch dem Modernen verpflichtet fühlt, bleibt seine bevorzugte Tanzsprache jene des klassischen Balletts. Giselle entstand 1841 aus der Hand des französischen Choreografen Coralli-Perrot und wurde im Russland von Choreografie-Großmeister Marius Petipa wieder aufgenommen. Mit der mitreißenden Musik von Adolphe-Charles Adam verkörpert das Ballett den Höhepunkt einer Epoche, in der Zauberwesen, Geister und Feen die Tanzbühnen bevölkerten und in der das Idealbild der Ballerina, im zarten Tutu auf Spitze schwebend, für immer geprägt wurde. Diese Geschichte von Liebe, Verrat und Erlösung, zwischen fröhlichen Bauernfesten, adeligen Prinzen und schwerelosen, schicksalhaften Feenwesen, fasziniert das Publikum bis heute.  


redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Teilnahme-Informationen

Barrierefrei


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Informationen zur Aufführung


Besetzung und Durchführung

Choreografie: Jean Coralli, Jules Perrot, Marius Petipa
Kompanie: Yacobson Ballet
Musik: Adolphe Adam


Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

InDanza Bozen

Andere Events des Veranstalters

  • Tanz
InDanza Bozen
  • Bozen, ab 17.03.20 // 20:30 - 22:00 Uhr
  • Tanz
Australian Dance Theatre
  • Bozen, 21.04.20 // 20:30 - 21:30 Uhr