Ausstellungen

Weibrations

Veranstalter: Museum Eccel Kreuzer
Merken
Teilen

Die neue Wechselausstellung der Sammlung Eccel Kreuzer präsentiert Werke von zwölf Künstlerinnen aus dem eigenen Bestand

Die zweite Sonderausstellung der Sammlung Eccel Kreuzer beleuchtet weibliche Impulse im lokalen Kunstgeschehen des 20. Jahrhunderts und rückt dabei die Künstlerinnen der Sammlung in den Blickpunkt.
Die Auswahl weiblicher Positionen reicht von der ersten Generation von Frauen, der nach dem 1. Weltkrieg neben privaten oder kunstgewerblichen Schulen auch Akademien offen stehen, bis hin zu Zeitgenossinnen, die im aktuellen Kunstgeschehen international mitmischen. Die Protagonistinnen der Schau sind Julia Bornefeld, Maria Delago, Margareth Dorigatti, Hilde Goldschmidt, May Hofer, Elisabeth Hölzl, Gina Klaber Thusek, Erika Giovanna Klien, Sissa Micheli, Berty Skuber, Esther Stocker und Karin Welponer. Ihre Werke ergeben ein in das 21. Jahrhundert mündendes Panorama weiblicher Kunst im Spannungsfeld der großen gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen.


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Kurator: Verena Oberparleiter