Ausstellungen

KIEN peinture pure

Veranstalter: Stadtmuseum Bruneck
Merken
Teilen

Hommage an einen Südtiroler Europäer

Josef Kienlechner (Bozen 1903 – Rom/Bruneck 1985), oder besser Josef Kien, wie er seinen Namen mit selbstverständlicher Freiheit abkürzt, ist wie wenige andere Maler seiner Generation mit Tiroler Wurzeln international orientiert. Allein ein Blick auf seine wechselvolle Biografie mit den Hauptstationen Berlin, Paris, Rom, Murnau und Bracciano macht deutlich, mit welcher Neugier er an künstlerischen und kulturellen Entwicklungen teilnimmt. Zunächst figurativer und spätkubistischer Ansätze verpflichtet, nähert er sich ab den späten 50-er Jahren schrittweise der Abstraktion. 

Es sind die sinnfälligen Schlüsse einer „peinture pure“, der es Kien im Grunde genommen von Schaffensbeginn an geht: nicht um Inhalte, sondern um eine Gegenwelt zu den Unbilden der Wirklichkeit, um das wunderbare Zusammenspiel von Form und Farbe im Sinne einer „Harmonie parallel zur Natur“, in der das Materielle gleichsam aufgehoben erscheint.


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Kurator: Eva Gratl & Karl Kraus


Event-Eigenschaften


Sonstiges

Bei schlechtem Wetter möglich


Teilnahme-Informationen

Barrierefrei