Vorträge & Tagungen

Hochalpine Architektur und die neue Edelrauthütte

Veranstalter: Heimat - Brixen Bressanone Persenon
Merken
Teilen

Gemeinsam mit den Architekten Gabriel Kerschbaumer und Matteo Scagnol widmen wir uns dem Buch »Hochalpine Architektur« (Autor: Gabriel Kerschbaumer) und der neuen Edelrauthütte.

Die Architekturstiftung Südtirol, der Circolo Ricreativo e culturale »Don Bosco« , der Cai und der AVS und heimatBBP laden zu einer interessanten Buchvorstellung über »Hochalpine Architektur« und zur Vorstellung der Edelrauthütte ein.

Gabriel Kerschbaumer
Buchvorstellung
Hochalpine Architekur
Die Schutzhütten im Alpenbogen

Matteo Scagnol
Die neue Edelrauthütte

Einführung / Introduzione
Carlo Calderan
Ursprünglich zum Schutz vor Naturgewalten und als Stützpunkt für die Ersteigung der Gipfel errichtet, symbolisiert die Berghütte heute noch viel mehr: Essen, Geselligkeit, gemütliches Beisammensitzen und ein Bett für die Nacht. Unzählige dieser Hütten in den Alpen machen das "Erlebnis Berge" erst möglich. Die Rahmenbedingungen zum Bau einer Hütte über 2000 m unterscheiden sich wesentlich von jenen im Tal. Logistische Überlegungen zur Baustelleneinrichtung, Transportwege und Materialauswahl, aber auch zeitlich begrenzte Bauperioden und knappe finanzielle Mittel machen diese hochalpine Architektur zu komplexen Unterfangen. Das Buch legt mit einer Auswahl an Schutzhütten des gesamten Alpenbogens die baugeschichtliche Entwicklung der Hütten dar, deckt regionale Unterschiede auf.

Gabriel Kerschbaumer
Geboren in Brixen 1988, wohnt in Brixen
1994-2007: Grundschule, Mittelschule und Wissenschaftliches Lyzeum in Brixen
2007-2015: Architekturstudium an der techn. Universität in Wien,
2015: Diplomarbeit Hochalpine Architektur
Seit 2016 Mitarbeit bei KUP-Architekten, Brixen

MoDus Architects
Sandy Attia, Matteo Scagnol
Sandy Attia (Il Cairo, 1974) e Matteo Scagnol (Trieste, 1968) intraprendono un percorso professionale e di ricerca fondando MoDusArchitects nel 2000 con sede a Bressanone. Lo studio si distingue per un approccio eterogeneo intrecciando due differenti formazioni culturali che contaminano e arricchiscono di volta in volta ogni progetto di nuove valenze.
I lavori realizzati appartengono ai vari ambiti dell'architettura dalle opere infrastrutturali fino agli allestimenti e agli arredi.
Dienstag/Martedì 23.01.2018
20:00
Don Bosco
Mozartallee/Viale Mozart 32
Brixen / Bressanone


redaktionell geprüft



Informationen zum Workshop/Kurs


Durchführung

Referierende: Gabriel Kerschbaumer, Matteo Scagnol

Andere Events des Veranstalters

  • Literatur
Leseabend: Frauen für Frieden
  • Brixen, 29.09.20 // 18:00 - 20:00 Uhr