Musik & Konzerte

52. Konzertsaison 2018/19

Veranstalter: Musikalische Jugend Grödens
Merken
Teilen

Konzert Winkraft & I Virtuosi Italiani mit Erika Mussner und Priska Malsiner

Windkraft (Kapelle für Neue Musik) ist ein Ensemble bestehend aus Holz- und Blechbläsern, als Verein grenzüberschreitend in Nord- und Südtirol tätig, reiht sich seit seiner Gründung 1999 auf besondere Weise in die Reihe der Spezialensembles im Bereich der Neuen Musik ein. Neben zahlreichen Auftritten bei verschiedenen Festivals im In- und Ausland war Windkraft im Juli 2014 als Ensemble in Residence beim Bejing International Composition Workshop eingeladen und trat im Mai 2015 in der Abo-Reihe "Nouvelles Aventures" im Wiener Konzerthaus auf. 2017 erhielt Windkraft vom Land Tirol den "Preis für Zeitgenössische Musik" für besondere Verdienste um die Zeitgenössische Musik

I Virtuosi Italiani
Das Kammerorchester I Virtuosi Italiani wurde 1989 gegründet und stellt heute eine hoch quali­fizierte und aktive Kammermusikformation auf internationalem Niveau dar. Zahlreiche Tourneen führen das Kammerorchester zu namhaften Festivals auf der ganzen Welt. Auch auf diskografischem Sektor sind die Virtuosi Italiani höchst produktiv, mehr als 100 CD-Einspielungen und an die 450.000 weltweit verkaufte CDs zeugen von ihrer beachtlichen Aktivität.

Kasper de Roo (Dirigent)
Kasper de Roo ist ein international renommierter Interpret der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Seine schnelle Karriere brachte ihn zunächst 1984 als Kapellmeister an die Staatsoper Stuttgart, ab 1992 als Musikdirektor nach Innsbruck und 1994 gleichzeitig als Chefdirigent zum National Symphony Orchestra of Ireland nach Dublin. Seit 1999 ist er künstlerischer Leiter von Windkraft - Kapelle für neue Musik. Als Gastdirigent gegenwärtig Auftritte in Amsterdam, Rotterdam, Groningen, Peking, Hongkong, Hamburg, Frankfurt, Köln, Dresden, Wien und Salzburg

Erika Mussner (Sopranistin) bildete sich zunächst zur Physiotherapeutin aus, studierte Gesang am Konservatorium Innsbruck, besuchte verschiedene Meisterkurse und absolvierte das Master-Studium in den USA, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Sie ist Preisträgerin bei der Competencia de Conciertos (USA) und dem Concorso Internazionale di Val di Sole. Im Laufe der Jahre hat sie verschiedene Opern- und Operettenrollen im In- und Ausland gesungen, darunter Cherubino (Le Nozze di Figaro), Donna Elvira (Don Giovanni), 1. Dame (Zauberflöte), Susanna (Il Segreto di Susanna), Mercédès (Carmen), Alice Ford (Falstaff), Lady Billows (Albert Herring), Badessa (Suor Angelica), Giannetta (Elisir d'amore), Orlofsky (Fledermaus). Ausserdem übt sie eine rege Konzerttätigkeit aus und pflegt seit Jahren das Lied, wobei sie verschiedene thematische Liederabende gestaltet. Sie unterrichtet das Fach "Vokalausbildung" am deutschen und ladinischem Musikinstitut.

Priska Malsiner (Sopranistin) erhielt schon in jungen Jahren Musik- und Gesangsunterricht. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie an der Universität Mozarteum in Salzburg, wo sie das Diplom für Elementare Musikerziehung und Tanzpädagogik im Jahr 2008 erwarb. Parallel absolvierte sie das Studium IGP - Gesangspädagogik welches sie im Jahr 2009 mit Auszeichnung abschloss. Sie erweiterte ihre Ausbildung durch Meisterkurse bei Krisztina Laki, Kurt Widmer, Maria Venuti, Cheryl Studer und Angelika Kirchschlager. Ihr grosses Interesse am Kunstlied führte sie zu Interpretationskurse bei Robert Holl. Außerdem erhielt sie im Jahr 2009 den Studienförderpreis des Rotary Clubs. Priska Malsiner s' Repertoire ist breit gefächert und reicht von der Kirchenliteratur über das Liedfach, über die Oper und Operette bis hin zur neuen Musik des 20. Und 21. Jahrhunderts. Priska Malsiner ist in zahlreichen Konzerten und Gottesdiensten im In- und Ausland zu hören gewesen. Als Solistin sang sie u. a. "Te Deum" von Charpentier, "Requiem" von Mozart, "Messe Solemnis" und "Krönungsmesse" von Mozart, Psalm 42. "Wie der Hirsch schreit" (Tiroler Kammerorchester Innstrumenti) sowie "Hör mein Bitten" von Mendelssohn, Kantate "Qual dubbio ormai" von Haydn, "Theresienmesse", "Harmoniemesse", "Mariazellermesse" sowie "Große Orgelsolomesse" von Haydn, "Messe in F-Dur", "Messe in B-Dur" "Messe in C-Dur" sowie "Messe in G-Dur" von Schubert, "Cäcilienmesse" von Gounod, "Salve Regina" von Pergolesi, "Salve Regina in F" von Schubert, "Magnificat" von Rutter, "Membra Jesu nostri" von Buxtehude (Ensemble A. Corelli), "Languet anima mea" von Conti, "Stabat Mater" von Steffani (Ensemble Gambe di Legno) sowie in weiteren Konzerten im Bereich Oper und Operette wie z.B. bei den "Innsbrucker Promenadenkonzerte" im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg. Bei den "Südtiroler Operettenspiele" war sie als Adele "Die Fledermaus" von J. Strauß, als Valencienne "Die Lustige Witwe" von F. Lehar und als Annina "Eine Nacht in Venedig" von J. Strauss zu hören und zu sehen. Aktuell ist Priska Malsiner als freischaffende Sängerin sowohl in Oratorium sowie Konzert zu hören. Neben ihrer Konzerttätigkeit ist sie auch als Musikerzieherin und Gesangspädagogin tätig.

PROGRAMM
Luciano Berio (1925 - 2003)
Folk Songs (1964)
Solista/Solistin: Erika Mussner
- Black is the colour (USA)
I wonder as I wander (USA)
Loosin yelav (Armenien)
Rossignolet du bois (Frankreich)
A la femminisca (Sizilien, Italien)
La donna ideale (Italien)
Ballo (Italien)
Motettu de tristura (Sardinien, Italien)
Malurous qu'o uno fenno (Auvergne, F)
Lo fiolaire (Auvergne, Frankreich)
Azerbajian love song (Aserbaidschan)
Gustav Mahler (1860 - 1911)
4. Symphonie in G-Dur in Kammermusikbesetzung
Solista/Solistin: Priska Malsiner
- Bedächtig. Nicht eilen
In gemächlicher Bewegung. Ohne Hast
Ruhevoll
Sehr behaglich


redaktionell geprüft



Musik

Durchführung

Leitung: Kasper De Roo
Musiker: Erika Mussner, Priska Malsiner
Werke von: Luciano Berio, Gustav Mahler

Genre

Klassik/Oper

Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

Konzertsaison 2018-19

Veranstaltungsorte

Sie sind Inhaber einer Unterkunft oder eines Gastronomiebetriebs und möchten hier erscheinen? Erfahren Sie hier mehr

Andere Events des Veranstalters

  • Musik & Konzerte
52. Konzertsaison 2018/19
  • St. Ulrich, 14.11.18 // 20:30 - 22:00 Uhr