Eventserie Eventserie

3. Tanzsaison InDanza Bozen | 2017-18

Veranstalter: Centro Servizi Culturali S. Chiara
Merken
Teilen

Die Spielzeit umfasst 3 Aufführungen im Stadttheater Bozen, 4 im Teatro Cristallo und 2 Tanzabende in Trient und bringt klassischen Tanz, Flamenco, Tango und HipHop auf die Bühne.

InDanza Bolzano/ Bozen, ist die dritte Tanzsaison, die regional ausgerichtet ist und Aufführungen sowohl in Bozen - Stadttheater und Teatro Cristallo - als auch am Teatro Sociale in Trient vorsieht. Unter der Leitung des Trientner Kulturzentrum "S. Chiara" steht also an sieben verschiedenen Abenden der Tanz in all seiner Vielfalt im Mittelpunkt. Diese sieben Aufführungen in Bozen werden mit zwei weiteren aus dem Programm am Teatro Sociale von Trient ergänzt. Mit Francesco Nardelli steht ein Bozner an der Spitze der kulturellen Einrichtung, die verschiedene Theaterhäuser bespielt, u.a. in Trient und Rovereto. Die künstlerische Leitung der Tanzsaison hat Lanfranco Cis inne.

Herausragende Ensembles und ein abwechslungsreiches Programm geben Einblick in die Welt des Tanzes. Mit einem Klassiker der Ballettgeschichte wird die Aufführungsreihe am Stadttheater Bozen eröffnet. Am 22. November läutet "Der Nussknacker" mit Choreografie von Amedeo Amodio und in der phantasievollen, szenischen Umsetzung von Emanuele Luzzati die vorweihnachtliche Zeit ein. Vom klassischen Tanz geht es am 17. Januar zum Flamenco: Mit Patricia Guerrero ist der Shooting-Star des Genres in Bozen zu sehen. Sie zeigt ihr kürzlich prämiertes Stück "Catedral" und entführt die Zuschauer in ein beeindruckend mythisches, sakral anmutendes Setting aus Licht und Schatten, Live-Musik und Tanz. Im zeitgenössischen Tanz gehören die BalletBoyz zum Besten und Innovativsten, was derzeit zu sehen ist: Am 11. April zeigen die zehn 'Jungs' "14Days" mit Choreografien von de Frutos, Perez, Wheeldon und Horwood und das preisgekrönte "Fallen" von Russell Maliphant.

Die Tanzreihe im Cristallo-Theater trägt den Stempel "made in Italy" und ist ein Spiegel der vielseitigen italienischen Szene. Was Hip Hop und Oper, zeitgenössischer Tanz und Floorwork gemeinsam haben zeigt zum Saisonsauftakt am 18. Oktober die E.Sperimenti Dance Company in "Hopera". Die Talentschmiede Junior Balletto di Toscana von Cristina Bozzolini hingegen zeigt "Dornröschen" am 21. Dezember: Die schlafende Schöne findet sich in einer frenetischen Metropole wieder. Am 1. Februar sind die Zuschauer auf Einladung der Compagnia Tango Brujo Gast des "Dolores Hotel": An diesem geheimnisvollen Ort entstehen unerwartete Beziehungen und flüchtige Begegnungen im Tangoschritt. Mit Tanz, Theater und Zirkuskunst verabschiedet sich am 29. März die Tanzsaison aus dem Cristallo: Aus der Verbindung dieser Disziplinen und fünf junger Künstler entstand 2007 das Kollektiv 320chili. In "Ai Migranti" beschäftigten sie sich mit einem brennend aktuellen Thema. Das regionale Tanzabonnement ergänzt das Angebot und umfasst vier Tanzabende: Zwei Titel aus dem Programm am Stadttheater - "Der Nussknacker" und "Catedral" werden mit zwei Aufführungen am Teatro Sociale in Trient kombiniert. Zunächst die Hommage der Introdans-Company an Hans van Manen "Hooray for Hans!" am 27.Februar; Das Ensemble Schechter II zeigt am 20. März einen zweiteiligen Abend mit dem Kultstück "Clowns" und einer neuen Kreation.


redaktionell geprüft



Events dieser Serie


Andere Events des Veranstalters

  • Tanz
InDanza Bozen
  • Bozen, ab 17.03.20 // 20:30 - 22:00 Uhr
  • Tanz
Yacobson Ballet
  • Bozen, 17.03.20 // 20:30 - 22:00 Uhr
  • Tanz
Australian Dance Theatre
  • Bozen, 21.04.20 // 20:30 - 21:30 Uhr