Letteratura

Ladies Crime Night

Organizzatore: Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ) Brixen - Theater im Regenbogen
Aggiungi al preferiti
Condividere

Non disponibile nella lingua selezionata

Neun Krimiautorinnen lesen aus ihren Büchern - 6 Minuten lang. Nach 6 Minuten ertönt ein Schuss und damit ist Schluss.

Neun Autorinnen lesen sechs Minuten aus ihrem Krimi.
Nach sechs Minuten ertönt ein Schuss und mit dem Schuss ist Schluss. Das
Format, das von den Mörderischen Schwestern erfunden wurde, findet zum ersten
Mal in Südtirol statt und ist ein Beitrag des Theaterpädagogischen Zentrums
Brixen im Rahmen der Brixner Tage des Buchs.

Die Mörderischen Schwestern sind ein Netzwerk von Frauen, deren gemeinsames Ziel
die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur
ist. Dies geschieht über viele Wege: von der gegenseitigen Unterstützung, dem
Bereitstellen von Expertinnenwissen, der individuellen Förderung mittels
Stipendien über Krimifestivals und Mentoring bis hin zu Gemeinschaftsaktionen
mit anderen Netzwerken und Verbänden. Heidi Troi, Mitarbeiterin im TPZ Brixen
und Autorin, ist bislang Südtirols einzige mörderische Schwester und bringt das
Format der Ladies Crime Night nach Südtirol.

Neun Autorinnen sind der Einladung nach Brixen gefolgt und werden am
25. April aus ihren aktuellsten Krimis lesen. Sechs Minuten lang, denn nach
sechs Minuten wird der Lesung ein Ende gesetzt. Unter den Autorinnen ist auch
TPZ Mitarbeiterin Heidi Troi, die ihren Brixen-Krimi “Feuertaufe - Lorenz Lovis
ermittelt” vorstellt.

 

Programm

Denise Yoko Berndt entführt die Zuschauer
nach London, wo ein Serienmörder die Ex-Polizistin Amber Fearns dazu zwingt,
ihren kriminalistischen Spürsinn zu beweisen. Die Münchner Polizeikommissarin Manuela Obermeier erzählt mit “Gegen deinen Willen“ über einen Mord bei
dem nichts so ist, wie es scheint.

Unheimlicher
als in jeder Spukgeschichte geht es in Jules
Vitracs
Krimi „Tödliches Elsass
zu. Dass nicht Geister hinter dem Mord stecken können, beweist ihr Ermittlerduo
Céleste Kreydenweiss und Luc Bato. Ein wahrhaft tödliches Erbe wird dem
Würzburger Hauptkommissar Peter Pfeifer zugesprochen. Auch in seiner frisch
geerbten Villa geht es unheimlich zu, erzählt Alex
S. Judge
in ihrem druckfrischen Krimi „Tödliches Erbe“. Um mysteriöse Geschehnisse rund um einen
Erdbeerverkaufstand an einer einsamen Landstraße geht es beim Kurzkrimi „Erdbeerkönig“ von Beatrix Erhard aus der Krimianthologie
„Genussvoll morden“.

Juliane
Leitermann hat wenig Lust auf ihren Ruhestand da kommt ein kleiner
Vermisstenfall ganz zurecht. Allerdings haben die Ermittlungen ungeahnte Folgen
– soviel zum Krimi „Nacht über Chiemgau“ von Ina
May
und Gudrun Lerchbaum
lässt uns mit „Wo Rauch ist“ einen
Kriminalfall aus der Perspektive einer Rollstuhlfahrerin miterleben.

Den
Abschluss bilden zwei Südtirol-Krimis. Mit „Die
Bildmacherin und der böse Wolf
“ entführen uns Christiane
Omasreiter & Kathrin Scheck
in einen Kriminalfall aus Pfunders. Heidi
Troi
sorgt mit „Feuertaufe
dafür, dass die Idylle des Brixners Talkessels Brüche bekommt.

 


Für
Auflockerung zwischendurch sorgt mit mörderischen Szenen das TRIO INFERNALE der
Theaterwerkstatt RAINBOW.


validato dalla redazione



Caratteristiche dell’evento


Informazioni partecipazione

Accesso privo di barriere architettoniche
Registrazione richiesta


Meteo

Evento suggerito anche in caso di maltempo


Informazioni sull'evento lettarario


Implementazione

Accompagnamento musicale: Trio Infernale der Theaterwerkstatt RAINBOW und Sonia Ortlinghaus
Introduzione: Heidi Troi
Lettura con: Denise Yoko Berndt, Beatrix Erhard, Alex S. Judge, Gudrun Lerchbaum, Ina May, Manuela Obermeier, Christiane Omasreiter & Kathrin Scheck, Heidi Troi, Jules Vitracs
Libro di: Denise Berndt, Beatrix Erhardt, Alex S. Judge, Gudrun Lerchbaum, Ina May, Manuela Obermeier, Christiane Omasreiter & Kathrin Scheck, Heidi Troi, Jules Vitracs,

Ulteriori eventi dell'organizzatore

  • Letteratura
Lola reicht's
  • Bressanone, 25/04/2020 // 11:00 - 12:00
  • Corsi & workshop
Schritte in die Theaterpädagogik
  • Bressanone, 09/10/2020 // 16:00 - 17:00