Presentations & conferences

Die tätowierten Frauengesichter Burmas

Organizer: Women's Museum
Add to bookmarks
Share

Sorry, this entry is not available in your language yet.

Paola Marcello erzählt von den letzten tätowierten Frauengesichtern Burmas

Im Rahmen der Sonderausstellung "Auf der Haut" erzählt Paola Marcello von den letzten tätowierten Frauengesichtern Burmas.

Die Kunst und Praxis der Tätowierung findet sich auf der ganzen Welt. Sie ist ein globales kulturelles Phänomen. Heute wird die Tattoo-Kultur immer noch auf allen Kontinenten praktiziert.
"Auf der Haut" ist ein Foto-Werk ethnographischer Natur von Paola Marcello über Bräuche und Kultur der Gesichtstätowierungen der Frauen des Chin Bergvolkes in Burma. Die großformatige Portraitkollektion welche die Fotografin in diesem entlegenen Berggebiet produziert hat, sind Dokumentation und Zeitzeuge dieses antiken Brauches, welcher in absehbarer Zeit eine aussterbende Tradition darstellen wird. Und nicht weniger soll sie als eine Hommage an die Schönheit, die Geschichte, den Mut und die Würde dieser Frauen verstanden werden.
Diesen Bildern werden Fotografien von aktuellen tätowierten Frauen heutzutage gegenüber gestellt, um einen Bogen ins JETZT zu spannen.
Die Ausstellung ist von Luca Chistè, Fotograf und Kurator aus Trient kuratiert.
(08.09.2018 - 30.10.2018)


editorially checked



Information about the workshop


Execution

Speakers: Paola Marcello