Waltherplatz

   Bozen • Waltherplatz

Teilen

Über Waltherplatz

Der Waltherplatz, das Wohnzimmer Bozens mit seiner bekannten Statue, hatte eine bewegte Vergangenheit. Im Jahre 1808 wurde auf Anordnung des damaligen Königs von Bayern, Maximilian Joseph I, der Platz erbaut.

Bald kam es zur ersten Namensänderung des Platzes. Johannesplatz nach Erzherzog Johann von Österreich. Erst 1901 wird er Walther von der Vogelweide gewidmet. Nach dem 1. Weltkrieg kam Südtirol zu Italien. Der Platz wird nach dem italienischen König Viktor Emanuel III umbenannt und das 1889 errichtete Waltherdenkmal wird 1935 unter den Faschisten in den abgelegenen Rosegger Park gebracht. Nach dem 2. Weltkrieg erhielt der zentralste Platz der Bozner Altstadt wieder seine alte Bezeichnung “Waltherplatz” zurück. Erst 1985 wird das verbannte Waltherdenkmal aus Laaser Marmor wieder an seinen angestammten Standort zurückgebracht.

Events bei Waltherplatz

  • Führung
Mondtage
  • Bozen, 03.02.20 // 18:00 - 19:00 Uhr
  • Feste
Traditioneller Bozner Blumenmarkt
  • Bozen, 29.04.20 // 10:00 - 18:00 Uhr