Dom zu Brixen

   Brixen • Domplatz

Anrufen

Teilen

Über Dom zu Brixen

Der ursprüngliche Bau des Doms geht auf das Jahr 980 zurück. Aufgrund von 2 Bränden erfolge um 1200 die romantische Neugestaltung mit dreischiffigem Langhaus sowie zwei Fassadentürmen. Nachfolgend erfolgte ein Barocker Neubau 1745 -1754 mit Fresken von Paul Troger (Deckengemälde: Anbetung des Lammes, ca. 200qm), sowie Gemälden seiner Schüler. Der Dom besitzt eine wertvolle Ausstattung mit 33 verschiedenen Arten Marmor. Heutzutage ist der Dom zu Brixen das Wahrzeichen der Stadt und die Bischofskirche der römisch-katholischen Diözese Bozen-Brixen. Der Hochaltar, der von Tehodor Benedetti vollendet wurde, ist einer der bedeutendsten Barockaltäre Tirols und die Orgel besitz geradezu 3335 Pfeifen und 48 Register.

Events bei Dom zu Brixen

  • Musik & Konzerte
Brixner Orgelmeditationen
  • Brixen, ab 07.12.20 // 18:00