Ausstellungen

Zeitgenössische Kunst trifft Natur in der Fischburg

Merken
Teilen
Entdecken Sie die Biennale Gherdëina, Persones Persons, kuratiert von Lucia Pietroiusti und Filipa Ramos, an der mehr als 25 renommierte internationale zeitgenössische Künstler teilnehmen. Thema ist die Natur, die Ökologie und der Dialog mit allen Lebensformen. Das Festival für zeitgenössische Kunst, das seit 2008 im öffentlichen Raum von St. Ulrich und der umliegenden Landschaft Grödens, im Herzen der Dolomiten, stattfindet, wird bereits zum achten Mal veranstaltet. Die Führung durch die Fischburg führt uns durch die Innenhöfe und Räume des Schlosses und lässt uns das geheimnisvolle Leben der Tiere, Pflanzen und Geister entdecken. Auf einer stillen Anhöhe mit Blick auf St. Christina, öffnet das ehemalige Jagdschloss, das heute als Privatresidenz genutzt wird, ausnahmsweise seine Pforten für die Biennale Gherdëina, um einen Dialog zwischen Tradition und zeitgenössischer Kunst zu schaffen. - Treffpunkt: Parkplatz Gondelbahn Saslong - Ruacia - Wann: jeden Mittwoch und Samstag um 14.30 Uhr - Dauer: etwa 1 Stunde - Max. Anzahl der Teilnehmer: 12 Personen - Kosten: 8 € inklusive Eintrittskarte für die Gruppenausstellung im Trenkersaal in St. Ulrich / Familienpreis € 16,00 - Für Gruppen (+12 Personen) bitte eine E-Mail an biennale.gherdeina@gmail.com oder die Telefonnummer +39 351 7909920 anrufen. Preis per Person 6€ - auf Italienisch und Englisch - auf Deutsch auf Anfrage biennale.gherdeina@gmail.com Buchen Sie auf www.biennalegherdeina.it/de/openinghours/ (Link kopieren), unter der Telefonnummer +39 351 7909920 oder in den Grödner Tourismusvereine.

Andere Events des Veranstalters

  • Ausstellungen
Zeitgenössische Kunst trifft auf Natur im SENTIERO zum Lagustel
  • St. Christina in Gröden , 13.08.22 // 9:30 - 16:00 Uhr