Theater

Verdampft oder Viel Gras um Nichts

Veranstalter: Heimatbühne Auer
Merken
Teilen

70 Jahre gibt's die Heimatbühne Auer nun. Und um das Jubiläum zu feiern, präsentiert sie heuer ein skurriles Stück: Verdampft oder Viel Gras um nichts - eine Eigenproduktion.

"Verdampft" erzählt die Geschichte von Gärtnerin Hannah (Kathrin Anhof). Nach dem Tod ihres Mannes muss sie feststellen, dass ihr Gatte sie nicht nur betrogen, sondern ihr auch noch einen riesigen Berg Schulden hinterlassen hat. Selbst das Dach über dem Kopf droht sie zu verlieren. Auch der Lebenskünstler Mathias (Simon Varesco) hat so seine Sorgen, wenn auch anderer Natur: Seine selbstgezüchteten Hanfpflanzen gehen eine nach der anderen ein. Es droht ein dunkler langer Winter zu werden.
Da hat Mathias einen nicht ganz selbstlosen, rettenden Einfall… Und so gedeiht kurz darauf eine Riesen-Hanfplantage in Hannahs Gewächshaus, die man nur noch in Mailand an den Dealer bringen muss.
Gar nicht begeistert von der Idee ist Mathias Freundin Nicki. Und auch Hannahs Neffe Harald, ein Barkeeper, der an Außerirdische glaubt, mischt mit.
"'Verdampft' ist eine sehr gefühlvolle Komödie mit ausnahmslos liebenswert verrückten Charakteren", beschreibt Regisseur Gerd Weigel das Stück. "Aus einer liebevollen kleinen Idee entsteht im Gewächshaus ein großer heiterer Theaterabend. Pflanzen machen glücklich. Unser Stück hoffentlich auch."
Tickets
Aufgrund der begrenzten Anzahl der Sitzplätze ist eine Reservierung unter 334/7060612 nötig (Montag bis Samstag von 16 bis 19 Uhr, auch per WhatsApp möglich).
Das Stück ist ab 14 Jahren geeignet.


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Autor: Eigenproduktion
Darsteller: Heimatbühne Auer
Regie: Gerd Weigel