Musik & Konzerte

The Oriental Paradise and gregorian chant

Veranstalter: Musica Antiqua
Merken
Teilen

Musik für Orgel und Instrumente


In
diesem Programm für Flöte und Orgel finden sich Werke verschiedener
Komponisten und unterschiedlicher geografischer Herkunft zu einem
stimmigen Konzertabend zusammen. Neben Corellis berühmter
Follia
und
Werken zeitgenössischer japanischer Komponisten wie Hina Sakamoto
und Toru Takemitsu, auch Werke des schwedischen Komponisten Anders
Danman, dessen Poetik Japan und der Welt des alten China sehr
nahestehen.


Sakamoto
pflegt eine starke Beziehung zur klassischen Musik Japans: Tonsprache
und rhythmische Entscheidungen folgen ebenso traditionellen Mustern
wie die Aufführungstechniken. Letztere kommen gerade bei den
Flötenparts und dem Einsatz der traditionellen
Shakuhachi-
und
Ryuteki-Flöte
zum Tragen. Zitate aus dem gregorianischen Gesang
In
Paradisium

vervollständigen das Programm.










Takemitsus
Werk „
Voice
hingegen steht in Verbindung mit der Tradition des japanischen Nō
Theaters aus dem 14. Jahrhundert und beinhaltet dessen
charakteristischen Klangelemente. In der Bühnenfassung kommt ein
Ensemble zum Einsatz, das sich aus 4 Schlagwerken und der
traditionellen Nōkann-Flöte, einer traditionellen Bambusflöte,
zusammensetzt. Chapelon trägt bei der Ausführung eine traditionelle
Maske des Nō Theaters.


redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Teilnahme-Informationen

Barrierefrei


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Musik


Durchführung

Musiker: Yuzuru Hiranaka, Anders Ljungar - Chapelon
Werke von: Hina Sakamoto, Anders Danman, Toru Takemitsu, Arcangelo Corelli


Genre

Klassik/Oper