Tanz

Strasse

Merken
Teilen

Strasse beschäftigt sich sowohl mit performativen Aktionen im urbanen Raum als auch mit der Filmkunst als Filter für die Beobachtung der Realität.

The End

Projekt von Strasse und Lotte van den Berg
Idee und Umsetzung Francesca De Isabella und Sara Leghissa
Mit Marco D'Agostin
Dauer ca. 40 min

Die 2009 von Francesca De Isabella und Sara Leghissa in Mailand gegründete Gruppe Strasse beschäftigt sich sowohl mit performativen Aktionen im urbanen Raum als auch mit der Filmkunst als Filter für die Beobachtung der Realität. Für The End arbeiteten die beiden Künstlerinnen mit der niederländischen Regisseurin Lotte van den Berg zusammen, um sich, wie der Titel sagt, auf "das Ende" zu konzentrieren. Die ortsgebundene Performance findet teilweise drinnen (auf der Probebühne des Stadttheaters) und teilweise draußen (an drei ausgewählten Orten in der Stadt, zu denen das Publikum geführt wird) statt. Sie ist für eine kleine Zuschauergruppe bestimmt, die dem Ende von drei verschiedenen Ereignissen in der Stadt beiwohnt. Es sind Ereignisse aus dem täglichen Leben, die einen privaten, intimen Moment erfahren lassen.
Anmeldung an der Kasse des Stadttheaters Bozen erforderlich. T +39 0471 053800


redaktionell geprüft



Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

Tanz Bozen 2018