Literatur

Siegfried Nitz: „Fieber 68“ mit Musik der 60er Jahre

Veranstalter: Kultur.Lana
Merken
Teilen

Eröffnung der Veranstaltungsreihe des kultur.lana #diewildenjahre - #glianniselvaggi

Ein neues Lebensgefühl, ein Fieber erfasst 1968 eine ganze Generation. Von Berkeley, Paris, Berlin, Rom und Mailand aus bis in die Kleinstadt-Hinterhöfe von Bozen, Meran und Bruneck hinein wird die Bewegung zum Schwungrad, auch im engen Land der Berge für Freiheit, Recht und Gerechtigkeit einzutreten. Einige zerbrechen daran, verfallen in Depressionen, andere gleiten ab in terroristische Gewalt, wieder andere melden sich ganz und für immer ab vom gesellschaftlichen Engagement.
In einer Collage aus subjektivem Erzählen, Tatsachenbericht und Dokumentation schildert Siegfried Nitz das Aufschäumen und Zusammenbrechen dieses 68er-Zeitgeistes und führt die Figuren dabei so melancholisch wie ironisch vor Augen.
"Der bessere Mensch, die bessere Welt: es gab sie!"
Ein Gespräch, das Elmar Locher und Christine Vescoli mit dem Autor führen, streift noch einmal Hintergründe und Zusammenhänge einer Kultur, die in ihren Festen von Tradition und Ideologie schwer zu durchlüften war. Das zeigen noch einmal Gedichte von N.C. Kaser und Joseph Zoderers "Schlaglöcher", die in den Abend eingestreut werden.

The Sorry`s mit den Songs der 60er Jahre.
Ringo......Vocals
Hans.......Lead-Guitar, Keyboards, vocals
Ivo..........Rhythm-Guitar, vocals
Otto........Bass
Peter.......Drums


redaktionell geprüft



Informationen zur Literaturveranstaltung


Durchführung

Buch von: Siegfried Nitz
Einführung: Christine Vescoli
Lesung mit: Siegfried Nitz
Musikalische Begleitung: The Sorry’s