Ausstellungen

Rosmarie Burger

Veranstalter: Vijion Art Gallery
Merken
Teilen

Die Künstlerin Rosmarie Burger (1959 - 2010) bringt in der figürliche Malerei des Ende des 20. Jahrhundert eine ganz besondere Menschanschauung.



Rosmarie Burger wurde am 27. Juni 1959 in Schlanders geboren.
1963 zog sie mit der Familie nach Kirchhain (Oberhessen), dem Heimatort ihrer
Mutter. Seit den 80er Jahren ist sie ihrer großen Leidenschaft nachgegangen,
indem sie sich als Autodidaktin der Malerei widmete. Schon von Anfang an zeigte
sich ihr akribisches Gefühl für die Menschen und ihre Beziehungen. Ihre Bilder
sprechen von Empathie und von der Seele des Menschen. Es wird keine Handlung
dargestellt und man erkennt keinen Dialog zwischen den einzelnen Figuren, aber
trotzdem stehen sie in einer intimen Verbindung. Man spürt in ihren Werken eine
immense Ruhe. Rosmaries Malerei konzentriert sich intensiv auf den Menschen,
während rundherum eine endlose Leere herrscht. Auch ging es ihr nicht um
Plastizität und Tiefenwirkung, es spielt sich alles auf einer Ebene ab. Gerade
so wird der Betrachter nicht zerstreut und die Aufmerksamkeit kann sich innigst
auf die zwischenmenschliche Beziehung konzentrieren. Rosmaries Werke lassen uns
ihre immense Sensibilität und Empfindung spüren.



Als Autodidaktin hat sie sich sofort große technische Fähigkeiten
angeeignet. In der Folge sind ihre Pinselstriche sehr entschlossen und sicher.
Die Figuren sind oft mit starken, gekonnten Konturen dargestellt. Aber eine
Besonderheit von Rosmaries Malerei ist ihre Farbpalette. Ihre Farbnuancen
bestätigen ihr herausragendes Gefühl und ihren ganz besonderen Geschmack für
Farbe.



Rosmaries Werk bringt für die figürliche Malerei am Ende des 20. Jahrhundert
eine ganz besondere Menschanschauung. Die nackten Körperformen sind auf bloßes
Fleisch reduziert. In ihren Werken erhebt die Künstlerin das instinktive,
innere Wahrnehmungsgefühl, das die Menschheit heutzutage zu oft vernachlässigt,
wieder in sein Recht. Dieses emotionale Empfinden geht schon ins Träumerische
über und verlässt zum Teil das Reale und Irdische.



Die abwechselnden Aufenthalte der Künstlerin in Berlin und Südtirol haben
ihr wichtige künstlerische Impulse gegeben. Die Erfahrung des alpenländischen
Lebens in Verbindung mit dem weltoffenen Leben der Großstadt hat sie im Schaffen
sehr bereichert. Rosmarie Burgers Werke wurden sowohl in Italien als auch in
Deutschland ausgestellt. Ab 1997 lebte sie dauerhaft in Betziesdorf bei
Kirchhain, wo sie am 3. Februar 2010 verstarb.





redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Einführung: Kostner Valentine
Einführung: Heidi Prenner - Irma Waldner
Kurator: Kostner Valentine


Vernissage

Begrüßung - Vernissage: Kostner Valentine
Einführung - Vernissage: Heidi Prenner - Irma Waldner
Startdatum: 23.08.2019
Uhrzeit: 20:30


Event-Eigenschaften


Teilnahme-Informationen

Barrierefrei


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich