Vorträge & Tagungen

Raues Leben, großes Sterben

Veranstalter: Südtiroler Kulturinstitut
Merken
Teilen

Raues Leben, großes Sterben. Feldkaplan Karl Gögele und sein Deutschordensspital. Tagebücher 1915–1918

Der aus Lana stammende Feldkaplan Karl Gögele (1879-1939) rückt 1914 in Galizien ein. Er trägt dort die Verantwortung für die Schwestern eines Verwundetenspitals des Deutschordens. Von seiner Ankunft bis zum Kriegsende 1918 hält er in Tagebüchern die Arbeit im Lazarett und seine Kriegserlebnisse fest. Während in Band 1 ("Hinter den Fronten Galiziens", Edition Raetia 2016) der Alltag an der Front und das Leid der Soldaten im Mittelpunkt standen, geht es in den Jahren von 1916 bis 1918 um die zunehmende Verrohung, Hurerei, Sauferei und Kriegsmüdigkeit. In den letzten Kriegsmonaten wird Gögele an die Italienfront bei Pordenone versetzt und schildert eindrucksvoll das chaotische Kriegsende.

Eine Veranstaltung von Edition Raetia


redaktionell geprüft



Informationen zum Workshop/Kurs


Durchführung

Referierende: Monika Mader


Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

Bücherwelten im Waltherhaus 2018

Andere Events des Veranstalters

  • Musik & Konzerte
Schumann & Messiaen
  • Bruneck, 15.10.19 // 20:00 - 22:00 Uhr
  • Theater
Konsens
  • Bozen, ab 16.10.19 // 20:00 - 22:30 Uhr
  • Theater
Geächtet
  • Schlanders, ab 23.10.19 // 20:00 - 21:30 Uhr
  • Literatur
Samuel Koch & Friends live: Rolle vorwärts
  • Bozen, 05.11.19 // 20:00
  • Theater
Judas
  • Bozen, ab 06.11.19 // 20:00 - 21:15 Uhr
  • Theater
Monsieur Claude und seine Töchter
  • Bozen, 20.11.19 // 20:00 - 21:45 Uhr