Ausstellungen

RAFFAELLO Textile Meisterwerke

Veranstalter: Ufficio cultura della Ripartizione Cultura italiana della Provincia Autonoma di Bolzano – Alto Adige
Merken
Teilen

Eine spezielle Ausstellung dem vielseitigen Meister Raffaello gewidmet zum Gedenken des 500. Todestags.

Die Ausstellung RAFFAELLO Textile Meisterwerke wird Sie durch virtuelle Führungen und Online-Veranstaltungen weiterhin begleiten. Um mehr zu erfahren, folgen Sie unseren Social Media: 

Internet www.provincia.bz.it/cultura  - Facebook www.facebook.com/RaffaelloSanzioArtista

Instagram www.instagram.com/raffaellosanzio.artista

youtube www.youtube.com/user/AltoAdigeCultura/videosA

Auch das Landesassessorat für italienische Kultur, vertreten vom zuständigen Landesrat und Landeshauptmannstellvertreter der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol  Giuliano Vettorato, schließt sich den Initiativen an, die den 500. Jahrestag des Todes des „göttlichen Malers" feiert, die Bezeichnung mit der Raffaello Sanzio (1483-1520) üblicherweise bedacht wird. Ein Künstler, der mit allem was er schuf einen tiefen Eindruck hinterlassen hat und der die außerordentliche Fähigkeit besaß,  seine umfassende Genialität durch seine Stiche zu verbreiten, was man heute als „Social Media Marketing“ bezeichnen würde.

Der „göttliche Maler" wird mit der abwechslungsreichen Ausstellung/Veranstaltung „RAFFAELLO Textile Meisterwerke. Leben und Legende eines italienischen Genies", die vom 10. Oktober bis 15. Dezember 2020 im Kulturzentrum Trevi (TREVILAB) in Bozen stattfindet, gefeiert. Die Initiative ist Teil eines Projekts, mit dem das Amt für Kultur drei emblematische Persönlichkeiten der italienischen und internationalen Kulturgeschichte gedenkt: im vergangenen Jahr Leonardo da Vinci, dieses Jahr Raffaello Sanzio und 2021 Dante Alighieri.

 

Das Konzept und die Projektaspekte wurden vom Amt für Kultur – Abteilung Italienische Kultur der Provinz konzipiert, die Kuratorin ist Anna Cerboni Baiardi, außerordentliche Professorin für Museologie und Kunstkritik und Restaurierung an der Universität Carlo Bo in Urbino. 

 

Das Projekt hat die Genehmigung erhalten, das Logo des Nationalkomitees von MiBACT (Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus) für die Feier des 500. Todestages von Raffaello Sanzio zu verwenden.

 

Wandteppich Der wunderbare Fischzug

 

Den Höhepunkt der Ausstellung „RAFFAELLO Textile Meisterwerke" bildet der kostbare Wandteppich Der wunderbare Fischzug, ein großformatiges Meisterwerk aus Seidenfaden, das nach Kartons angefertigt wurde, die Raffael zwischen 1515 und 1516 für Papst Leo X. zur Vervollständigung der Sixtinischen Kapelle entwarf und heute im Albert and Victoria Museum in London aufbewahrt wird. Von der Galleria Nazionale delle Marche ausgeliehen, gehört er zu einer der kostbaren Serien, die später auf der Welle des außerordentlichen Erfolgs von Raffaels Wandteppichzyklus entstanden, der auch diesen Bereich erneuern konnte.

In der Ausstellung steht das Werk im Dialog mit dem zeitgenössischen Wandteppich von Esther vor Ahasvers, der 1514 in Basel hergestellt wurde und sich im Besitz des Benediktinerklosters Muri-Gries in Bozen befindet. Ebenfalls ausgestellt ist die fotografische Reproduktion des Wandteppichs Fußwaschung, der aus der Werkstatt von Pieter van Aelst stammt (dieselbe, die die von Papst Leo X. gewünschten Wandteppiche herstellte), und heute im Diözesanmuseum von Trient aufbewahrt wird. Teil der Ausstellung sind auch Videos, die das Kennenlernen der ursprünglichen Vatikan-Serie als auch die anderen Wandteppiche der Urbino-Serie ermöglichen.

Zeugen dafür, wie sehr sich Raffaels künstlerische Sprache verbreitet hatte, sind die ausgestellten Drucke der Accademia Raffaello von Urbino, die einige seiner berühmtesten und beliebtesten Werke, wie die Sixtinische Madonna, reproduzieren. Die Accademia Raffaello hat auch den Verleih eines Buches gestattet, das die Stiche der Kartons Raffaels für die Apostelgeschichte sammelt.

 

Die taktile Sektion. Raffaels La Muta wird zu einem Meisterwerk zum Anfassen

 

Die Ausstellung „RAFFAELLO Textile Meisterwerke“ hat  dem Thema „Inklusion“ besondere Aufmerksamkeit gewidmet und ist so konzipiert, dass die Ausstellung von allen Publikumsschichten genossen werden kann. Die Ausstellung umfasst eine taktile Sektion für Blinde und Sehbehinderte sowie spezielle Führungen in Zusammenarbeit mit dem UICI Italienischen Blinden- und Sehbehindertenverband - Landesgruppe Südtirol, dem Blindenzentrum St. Raphael in Bozen und mit der Unterstützung vom Museo Tattile Statale Omero in Ancona.

Zu diesem Zweck wurde in einem kleineren Maßstab eine taktile Version des Wandteppichs „Der wunderbare Fischzug" geschaffen.  In der gewidmeten Sektion kann man neben der Reproduktion der Büste der Dame von Urbino aus dem Museo Omero auch zwei Reproduktionen in Form eines fühlbaren Flachreliefs von Raffaels Gemälde "Porträt einer Dame", auch bekannt als "Die Stumme", sehen, die speziell für „RAFFAELLO Textile Meisterwerke" angefertigt wurden. Das erste, in Harz, wurde vom PEPPENNADIA-Labor in Pesaro hergestellt. Das zweite ist ein experimentelles Forschungsprojekt, das in Bozen von der Glas Art Design Vetroricerca ins Leben gerufen wurde, deren Gründer und Leiter Alessandro Cuccato und Alessandra Piazza sind. Es ist eine auf die künstlerische Verarbeitung von Glas spezialisierte Werkstätte, die die Anwesenheit von Künstlern, Designern, Architekten und Forschern aus Italien und dem Ausland in den letzten zwanzig Jahren erlebt hat. Glas ist unter dem taktilen Aspekt ein ganz besonderer Werkstoff und hygienisch einwandfrei.

 

Die ausstellungseigene App

 

Raffaello capolavori tessuti, eine für die Ausstellung vorgesehene App,  ist in erster Linie für Blinde und Sehbehinderte konzipiert, aber sie bietet auch dem breiten Publikum vertiefende Texte und nützliche Informationen, um die Ausstellung noch besser genießen zu können. Auch in deutscher Sprache.

 

Ein voller Terminkalender

 

Zahlreiche Vorträge und Veranstaltungen begleiten die Ausstellung und bringen bekannte Experten nach Bozen, die sich mit dem Künstler und dem Menschen Raffael auseinandersetzen. Zusammenarbeit mit anderen Provinzeinrichtungen und Vereinen. Es sind auch Besuche im Südtiroler Land vorgesehen, rund um das Thema gewebte Meisterwerke.

Angesichts der durch den Covid-Notstand verursachten Lage wird es möglich sein, die für den Monat November geplanten Konferenzen über den Youtube-Kanal von TreviLab https://www.youtube.com/user/AltoAdigeCultura/videos  verfolgen, wo Sie auch die Aufzeichnungen der bereits abgehaltenen Konferenzen sehen können:

  • Luigi Bravi “L’Ottocento, un secolo raffaellesco nella città di Urbino” (Das neunzehnte Jahrhundert, ein Jahrhundert Raffaels in der Stadt Urbino) - Organisiert von Società Dante Alighieri Bozen
  •  Sara Paci “Raffaello e gli Arazzi della Sistina, un capolavoro in competizione con Michelangelo” (Raffael und die Sixtinischen Wandteppiche, ein Meisterwerk in Konkurrenz zu Michelangelo). 
  • Juliette Ferdinand “Harmonie et Grâce dans la peinture de Raffaello Sanzio, génie de la Renaissance” - Organisiert von Amt für Zweisprachigkeit und Fremdsprachen, Multisprachzentrum in Zusammenarbeit mit Palladio. Auf dem UPAD-Youtube-Kanal
  • Marta Cucchia  “La tessitura in Italia centrale” (Die Weberei in Mittelitalien), 
  • Costantino D'Orazio "Raffaello - Il giovane favoloso" (Raffael - Der fabelhafte Junge) mit ControTempo Teatro in Zusammenarbeit mit Teatro Stabile Bolzano - Vorstellung
  • Luigi Gallo "Da Roma a Urbino: sulle tracce di Raffaello" (Von Rom nach Urbino: Auf den Spuren Raffaels)

Die Öffnungszeiten von „RAFFAELLO Textile Meisterwerke“ sind von Montag bis Freitag   10.00-20.00 Uhr mit letztem Einlass um 19.00 Uhr und am Samstag 15.00-18.00 Uhr mit letztem Einlass um 17.00 Uhr. Montag 7. und Dienstag 8. Dezember sind die Öffnungszeiten  15.00 bis 18.00 Uhr.

Führungen sind für alle Besucher dienstags um 10.00 Uhr, donnerstags um 12.00 Uhr und samstags um 16.00 Uhr (Reservierung empfohlen) vorgesehen: Gruppen von maximal 10 Personen. Für Reservierungen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der LPS-Kommunikation unter 0471 979711 oder info@lps-pr.it .

Freier Eintritt - Informationen: centrotrevi@provincia.bz.it Tel. 0471 300980.

 

Begleitet wird die Ausstellungsveranstaltung von Reihenerzählungen mit den Höhepunkten aus dem Leben des großen Renaissance-Künstlers auf der Website www.provincia.bz.it/cultura und der Facebook-Seite  facebook.com/RaffaelloSanzioArtista/ die mit Instagram raffaellosanzio.artista verlinkt ist. 


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Kurator: Anna Cerboni Baiardi - Università degli Studi di Urbino Carlo Bo


Finissage

Mit Finissage
Startdatum: 15.12.2020
Uhrzeit: 18.00


Event-Eigenschaften


Sonstiges

Bei schlechtem Wetter möglich


Teilnahme-Informationen

Anmeldung erforderlich
Barrierefrei