Vorträge & Tagungen

Quer.denken. - Bio-Landwirtschaft

Veranstalter: Volkshochschule urania Meran
Merken
Teilen

Nische oder Weg in die Zukunft?

Die Biolandwirtschaft ist in den letzten Jahren immer
stärker in den Vordergrund gerückt und bietet
mittlerweile interessante unternehmerische Perspektiven
und ein ansprechendes Preisniveau. Trotzdem
ist das Angebot an Südtiroler Bio-Produkten im
Verhältnis zur Gesamtproduktion weiterhin eher
gering. Woran liegt das? Ist das Risiko für viele zu
groß? Ist bio nur eine Mode und wird bald wieder
verschwinden? Welche Voraussetzungen braucht es,
um auf bio umzustellen?
Sigmund Kripp betreibt in Südtirol und in der Slowakei
landwirtschaftliche Güter und produziert dort
Bio-Obst und Bio-Wein. Er hat vor mehr als zwanzig
Jahren aus Überzeugung auf bio umgestellt. Diese
Entscheidung hat ihm nicht nur das gute Gefühl
beschert, nachhaltig zu produzieren, sondern zahlt
sich auch im Sinne der Ertragslage aus.

Das Kulturprojekt wird gefördert vom Amt für Deutsche Kultur, Raiffeisen und salto.bz


redaktionell geprüft



Informationen zum Workshop/Kurs


Durchführung

Referierende: Sigmund Kripp