Theater

Ox & Esel

Veranstalter: info@stadttheater.eu
Merken
Teilen

von Norbert Ebel

Ox kommt nach Hause in seinen Stall - und da liegt doch tatsächlich ein kleines Häufchen Mensch in seiner Krippe. Das ist ja wohl die Höhe. Esel muss her, aber der ist eh nie da, wenn man ihn braucht. Und als er endlich kommt, wissen beide nicht, was und wohin mit dem kleinen "Matthias", der draußen von Soldaten und drei komischen Männern gesucht wird. Ein Soldat wird in die Flucht geschlagen, und die beiden liebenswerten Tiere übernehmen die Elternschaft, bis die wahren Eltern, Josef und Mechthild - oder so - vom Shoppen zurück sind.

"Ein feines Duo. Ein komisches sowieso. Mit ungestümer Freude genießen sie ihren Heidenspaß an dieser Version der christlichen Geschichte, ohne die Figuren lächerlich zu machen. Und wenn Ochs und Esel am Ende das Kleine im Heu adoptieren, lieben nicht nur Kinder diese hinreißenden, großherzigen Tiere. Das Stück ist so gut, dass es Weihnachten überdauert." (Neue Rhein Zeitung, 17.12.99)

"Ein urkomischer und bisweilen rührender Spaß und eine gar nicht respektlose Clowneske der Weihnachtsgeschichte." (Westdeutsche Zeitung, 17.12.02)

Auf Anfrage spielen wir das Stück auch vormittags für Kindergärten und Volksschulen. Infos unter: Tel. 0474 412066 oder info@stadttheater.eu


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Autor: Norbert Ebel
Darsteller: Mit Ingrid M. Lechner, Viktoria Obermarzoner
Regie: Ulrike Lasta


Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich