Ausstellungen

Museum „ora et labora“ Benediktinerstift Marienberg

Merken
Teilen
Schon von weitem sichtbar ist Kloster Marienberg, auf 1340 m.ü.M. die höchstgelegene Benediktinerabtei Europas. Seit seiner Gründung im 12. Jh. leben hier Mönche nach den Ordensregeln des Heiligen Benedikt von Nursia. Im ehemaligen Wirtschaftstrakt der Anlage wurde 2007, neben Seminarräumen Büros und Gästehaus, ein Museum eingerichtet. Filme und verschiedenste Objekte gewähren Einblick in den Alltag hinter den Klostermauern. Wechselnde Ausstellungen mit Sammlungen aus dem Klosterfundus erzählen interessante und oft auch kuriose Geschichten. Das Museum gibt zudem Aufschluss über das klösterliche Leben nach der Regel des Hl. Benedikt, über das Alltagsleben der Mönche heute und über ihre Tätigkeiten in den letzten Jahrhunderten. Beeindruckend ist der Film über die romanischen Engelsdarstellungen in der Krypta, die zu besonderen Zeiten besichtigt werden kann. Sonderaustellungen 2019: - Klosterarbeiten - Exponate aus dem Fundus der Abtei Marienberg - Alles hat seine Zeit - Uhren im Kloster Marienberg - Corvus Corax - Tiere im Kloster Marienberg Anfahrtsbeschreibung