Vorträge & Tagungen

Metalle auf der Bühne der Menschheit

Veranstalter: Naturmuseum Südtirol
Merken
Teilen

Seit der Kupferzeit sind Metalle eine der materiellen Voraussetzungen der menschlichen Zivilisation. Doch der heutige Umgang mit Metallen ist nicht nachhaltig.

Gesprächsrunde mit einigen Autoren des Buchs und Gästen
Anschließend Buchvorstellung Metalle auf der Bühne der Menschheit. Von Ötzis Kupferbeil zum Smartphone im All Metals Age, erschienen bei OEKOM München im Juli 2018

Das Buch entstand auf Grundlage einer interdisziplinären Tagung in Bozen, Schwaz und Hall, organisiert vom Gesprächskreis Die Transformateure Tutzing und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

In deutscher Sprache und mit ad-hoc-Übersetzung ins Italienische
Keine Anmeldung nötig, Eintritt frei

Auskünfte: 0471 412974/0471 412964

Mit dem Herausgeber Martin Held (Gesprächskreis Die Transformateure), Günter Schorn (BUND Naturschutz in Bayern), Benno Baumgarten (Kurator Erdwissenschaften, Forschungsprojekt Kupferbergbau, Naturmuseum Südtirol), Heinrich Hauser (Schmied, Kunstschmied, staatl.- geprüfter Metallrestaurator und Hersteller von Museumsrepliken), Argante Brancalion (Salute&Ambiente, Schwerpunkt Abfallmanagement und Recycling von Metallen), Moderation: Johanna Platzgummer (Naturmuseum Südtirol, Vermittlung).
Pressemitteilung OEKOM
Neues Buch soll Bewusstsein für schonenden Umgang mit Metallen fördern.
Seit der Kupferzeit sind Metalle eine der materiellen Voraussetzungen der menschlichen Zivilisation. Doch der heutige Umgang mit Metallen ist nicht nachhaltig. Er ist vielmehr gekennzeichnet durch deren Feinverteilung zum Beispiel in Elektronikgeräten wie Smartphones. Eine Wiederverwertung ist häufig nicht möglich, und durch die rasante Technologieentwicklung zählen hochwertige Geräte immer mehr "zum alten Eisen". Diese Verschwendung von Metallen hat seit Mitte des 20. Jahrhunderts rasant zugenommen. Mit dem jetzt unter anderem von der deutschen Bundesstiftung Umwelt (DABU) herausgegebenem Buch "Metalle auf der Bühne der Menschheit" wollen 22 Autoren das Bewusstsein schärfen, um Metalle wertzuschätzen und klug zu nutzen. Dabei beleuchten sie verschiedene Aspekte wie Macht, Raubbau und Menschenrechte in der Geschichte des europäischen Metallbergbaus sowie die Metallverschwendung in heutiger Zeit.


redaktionell geprüft



Informationen zur Veranstaltung


Durchführung

Referierende: Martin Held, Günter Schorn, Benno Baumgarten, Heinrich Hauser, Argante Brancalion

Andere Events des Veranstalters

  • Ausstellungen
Mondwärts
  • Bozen, 21.09.19 // 10:00 - 18:00 Uhr
  • Ausstellungen
Leben in unseren Seen: Unterwasserbilder von Andrea Falcomatà
  • Bozen, 21.09.19 // 10:00 - 17:30 Uhr
  • Führung
Mondtage
  • Bozen, 07.10.19 // 20:00 - 21:00 Uhr
  • Ausstellungen
Die Pilze Südtirols
  • Bozen, 26.09.19 // 10:00 - 19:30 Uhr
  • Führung
Lange Nacht der Forschung im Naturmuseum Südtirol
  • Bozen, 27.09.19 // 17:00 - 0:00 Uhr