Ausstellungen

Mejes - Fotografie-Ausstellung

Veranstalter: Museum Gröden - Museum Gherdëina
Merken
Teilen

Bauernhöfe in Gröden - Das Gedächtnis einer Landschaft




Mejes-Ausstellung
verlängert – Noch drei Veranstaltungen

Fotos
historischer Grödner Höfe bis 23. Februar zu sehen – Tagung, Vortrag,
Schülerprojekte


Drei Veranstaltungen bis Ende Februar



Die Verlängerung der Ausstellung
ermöglicht es dem Museum Gherdëina auch, drei weitere Veranstaltungen im Rahmen
des Projektes „Mejes“ zu organisieren. Schon am Montag, 20. Jänner, um 15.00 Uhr stellen die Maturanten des
Kunstgymnasiums „Cademia“ in St. Ulrich ihre Projektarbeiten vor (und aus), die
sie im Rahmen des Projektes „Mejes“ entwickelt haben. Die Arbeiten stellen
einen nicht nur künstlerischen, sondern auch jungen Zugang zum Thema der
Erhaltung des bäuerlich-architektonischen Kulturerbes dar.



Am Donnerstag, 6. Februar 2020, um 17.00 Uhr beschäftigt sich
dann der Ethnologe und Kulturhistoriker Siegfried de Rachewiltz bei einem
Vortrag in der Mejes-Ausstellung mit der Sakralität des Brotes und dessen Stellung
im (nicht nur) bäuerlichen Alltag.



Die Abschlusstagung der Ausstellung
„Mejes – Bauernhöfe in Gröden: Das Gedächtnis einer Landschaft“ findet
schließlich am Freitag, 21. Februar,
statt. Diese Tagung ist hochkarätig besetzt und rückt noch einmal die Bedeutung
der Erhaltung historischer Bauernhöfe in den Mittelpunkt des Interesses. Wie im
gesamten Mejes-Projekt geht es auch bei der Abschlusstagung um die
Sensibilisierung einerseits, andererseits aber auch um die Suche nach neuen
Nutzungsmöglichkeiten der alten Höfe sowie das Knüpfen eines möglichst breiten
Netzwerkes von Hofbesitzern, Vertretern von Institutionen, Bauexperten und
Denkmalschützern.



Öffnugszeiten der Sonderausstellung:

Dienstag
bis Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr

Freitag und Samstag von 10.00 bis 12.30
Uhr



redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Autor: Museum Gherdëina


Event-Eigenschaften


Teilnahme-Informationen

Barrierefrei


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich