Film

Mein Bester & Ich (DE)

Merken
Teilen

DE 2019. 126 Min. Drama/Komödie. Regie: Neil Burger. Cast: Kevin Hart (Dell Scott), Bryan Cranston (Phillip Lacasse), Nicole Kidman (Yvonne Pendleton), Aja Naomi King


US-Remake des französischen Hitphänomens "Ziemlich beste Freunde" um die Freundschaft eines Gelähmten und seines Pflegers.

Wer erinnert sich nicht gerne zurück an das ziemlich beste Kinofrühjahr 2012, als aus heiterem Himmel eine französische Komödie für Zahlen sorgte, die selbst ein Belmondo oder De Funès in ihren besten Tagen gehabt hatten: 9,1 Mio. Besucher machten "Ziemlich beste Freunde" zum erfolgreichsten französischen Kinofilm überhaupt in den deutschen Kinos - nachdem er schon in seiner Heimat mehr als 20 Mio. Fans angelockt hatte. Argument genug, sich in den USA an ein Remake zu wagen, das sich weniger noch als der Film von Eric Toledano und Olivier Nakache an die wahre Geschichte halten muss, die dem Buddy-Movie zugrunde legt: Unter der Regie des zuverlässigen Neil Burger ("Die Bestimmung - Divergent", der Pilot der Serie "Billions") ist "Mein Bester & ich" (was auch immer der kuriose deutsche Titel aussagen will) ein lupenreines Starvehikel: Dass die Geschichte, die mehr oder minder direkt von Paris nach New York verlegt wurde, funktioniert, weiß man. Und dass die Figuren, ein querschnittsgelähmter Multimillionär und ein arbeitsloser Schwarzer, funktionieren, weiß man ebenso, weil François Cluzet und Omar Sy bereits gezeigt haben, dass beide Sympathieträger sein können, wenn man die nicht ganz einfach zu spielenden Figuren richtig anpackt. "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston und Comedy-Ass Kevin Hart jedenfalls packen die Gelegenheit beim Schopf und kosten jede Szene als denkbar ungleiches Paar sichtlich aus. Ein bisschen vermisst man das Überraschende und Unverbrauchte des Originals, diesen ganz eigenen unverkennbaren Charme, der hier ersetzt wird von einem coolen Professionalismus, der dem Film sehr gut zu Gesicht steht. Manchmal macht es einfach Spaß, Leuten dabei zuzusehen, wie sie die Dinge tun, die sie am besten können. Ob man sich nun also auf ein Déjà Vu freut, einfach nur untersuchen will, wie der gleiche Film mit anderen Schauspielern funktioniert, oder sich erstmals auf diese ungewöhnliche Geschichte einlässt, "Mein Bester & ich" bietet Feelgood-Kino, das die Knöpfe genau drückt, wo man sie drücken muss; eine perfekte Ergänzung zu "Green Book", der eine ähnliche Prämisse ebenfalls ideal auskostet. ts.

Quelle: Blickpunkt:Film



redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich