Theater

Madame Bovary

Veranstalter: Südtiroler Kulturinstitut
Merken
Teilen

Madame Bovary – Allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie - von C. Sienknecht / B. Bürk nach Gustave Flaubert - Ein Gastspiel des Schauspiels Hannover

Ein Seitensprung ins Ungehörige
Sie: die berühmteste Ehebrecherin der Literatur - Emma Bovary. Er: der Gratwanderer zwischen grobem Feinsinn und grandiosem Unfug - Clemens Sienknecht. Wenn er sich ihrer annimmt, birgt der Abend Überraschung: Es ist eine eigentümliche Gesellschaft, die sich hier versammelt, um zwischen Abspielgerät, Sesseln, Vitrinen und Orgel jener Figur zu huldigen, die Gustave Flaubert ausgehend von einer Zeitungsnotiz schuf. Eine junge Frau aus dem normannischen Ry hatte sich vergiftet, ihr Leben reichte nicht an ihre Träume heran, der monotone Alltag hatte sie zermürbt. Madame Bovary litt an der "romantischen Krankheit", ausgelöst von Langeweile und einer Überdosis an Liebesromanen. Klavierstunden wurden ihr Alibi für unsittliche Rendezvous. Die Versammelten gedenken ihrer. Schon hört man eine leise Melodie, die Saiten von Celli und Violinen, sechs Stimmen suchen einander und dem Plattenteller wird Schwung gegeben. "Schauspiel? Doch, schon. Musik? Viel. Gesang? Auch viel. Also ein theatraler Liederabend? Nicht wirklich. Was hier läuft ist ein eigenes Genre." (Neue Presse)

Beginn: 20.00 Uhr - Einführung: 19.15 Uhr - Dauer: ca. 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause

Infos und Karten: www.kulturinstitut.org, Tel. 0471 313800
Karten auch bei Athesia-Ticket

Kostenloser "Kulturbus Obervinschgau" vom Reschen nach Schlanders und zurück: Infos und Anmeldung im Tourismusbüro Mals, Tel. 0473 831190

Gefördert von: Autonome Provinz Bozen, Abt. Deutsche Kultur - Stiftung Südtiroler Sparkasse
In Zusammenarbeit mit: Kulturhaus "Karl Schönherr" Schlanders
Unterstützt von: RUN


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Autor: Clemens Sienknecht, Barbara Bürk, Nach Gustave Flaubert
Darsteller: Johanna Bantzer, Mathias Max Herrmann, Sophie Krauß, Beatrice Frey, Friedrich Paravicini, Clemens Sienknecht
Regie: Clemens Sienknecht, Barbara Bürk


Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich