Musik & Konzerte

Lamentatio Jeremiæ Prophetæ - Joseph-Hector Fiocco

Veranstalter: Osterfestival Tirol
Merken
Teilen

Scherzi Musicali, Ltg: Nicolas Achten

Die wunderbare Musik des belgischen Komponisten Joseph-Hector Fiocco (1703-1741), Kapellmeister in Antwerpen und Brüssel, ist uns wenig bekannt. Seine neun Leçons de ténèbres sind zum einen mit dem französischen Stil verbunden, zum anderen fest im italienischen Stil Vivaldis und seiner Zeitgenossen verankert. Die Klagelieder des Propheten Jeremias gehören zu den literarisch schönsten und ausdrucksvollsten Dichtungen des Alten Testaments. Zelebriert wurden sie in den nächtlichen Stundengebeten oder auch zur Matutin (in der Früh) des Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag. Das bei uns nicht mehr unbekannte belgische Ensemble Scherzi Musicali hat bereits viel Zeit mit Fioccos Musik verbracht, wofür sie international Anerkennung fanden. Der Leiter, Nicolas Achten, spielt nicht nur Cembalo, Laute und Harfe, sondern begleitet sich als Sänger - nach der Praxis in der Renaissance und im Barock - selbst. Ein Abend entrückter Schönheit.

Einstimmung - 19.15 Uhr


redaktionell geprüft



Musik


Durchführung

Leitung: Nicolas Achten
Musiker: Scherzi Musicali
Werke von: Joseph-Hector Fiocco


Genre

Klassik/Oper

Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

31. Osterfestival Tirol | heimat.welt