Theater

Konsens

Veranstalter: Südtiroler Kulturinstitut
Merken
Teilen

Ein Gastspiel des Staatstheaters Kassel



Konsens
von Nina Raine
Deutsch von Michael Eberth
Ein Gastspiel des Staatstheaters
Kassel


Regie: Eva Lange
Bühne und Kostüme: Sibylle Pfeiffer
Dramaturgie: Annabelle Leschke

Mit:
Jake: Stephan Schäfer
Kitty: Alina Rank
Edward: Thomas Sprekelsen
Rachel: Meret Engelhardt
Tim: Konstantin Marsch
Zara: Rahel Weiss
Gayle, Laura: Christina Weiser

Mittwoch, 16. Oktober 2019
Bozen, Waltherhaus


Donnerstag, 17. Oktober 2019
Meran, Stadttheater

Beginn: 20 Uhr – Einführung: 19.15 Uhr – Dauer: 2 Stunden 30 Minuten,
eine Pause

Infos und
Karten:
Südtiroler Kulturinstitut, Tel. 0471 313800, www.kulturinstitut.org;
Karten auch bei Athesia-Ticket.


Nur Sieger sind sexy
Sechs Freunde, Mitte dreißig, beruflich erfolgreich,
beziehungsgestresst: Bei Anwalt Edward und Lektorin Kitty stehen gerade
Umzugskartons und ein Neugeborenes an erster Stelle. Das befreundete Paar Jake
und Rachel, beide Anwälte, das zum Babygucken kommt, steht vor der Trennung. Zum
Freundeskreis gehören außerdem die Schauspielerin Zara, die gerade als „Medea“ auf
der Bühne steht, und der unverheiratete Tim, ein weiterer Jurist in der Runde.
Edward und Tim sind derzeit Kontrahenten vor Gericht in einem
Vergewaltigungsfall: der eine als Ankläger, der andere als Verteidiger des
Angeklagten. Spätestens als Gayle, das Vergewaltigungsopfer, im Wohnzimmer
auftaucht, wird aus dem Stück mit messerscharfem Witz ein Justizkrimi, bei dem
nicht nur Gayles Fall verhandelt wird. Schließlich geht es nur noch ums
Gewinnen, auch in den privaten Beziehungen. Und der Begriff „Konsens“ oder
„Einverständnis“ wird zum fatalen Dreh- und Angelpunkt.
Die englische Autorin Nina Raine hat mit diesem 2016 in London
uraufgeführten Stück über soziale Kälte und sexuelle Gewalt die ein Jahr später
einsetzende #Metoo-Debatte quasi vorweggenommen.

Nach-Theater Bozen: Laurin Bar
& Bistro im Parkhotel Laurin (Laurinstraße 4, Bozen) und Grifoncino
Cocktail Bar im Design Hotel Greif (Raingasse 28, Bozen).

Rückfahrt-Shuttle ab
Waltherhaus Bozen nach Bruneck Bahnhof; Anmeldung und Infos unter 0471 313800.

Gefördert von: Autonome Provinz
Bozen, Stiftung Südtiroler Sparkasse
Unterstützt von: Mediocredito
Investitionsbank


redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Teilnahme-Informationen

Anmeldung erforderlich


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Informationen zum Theaterstück


Besetzung und Durchführung

Autor: Nina Raine
Darsteller: Stephan Schäfer, Alina Rank, Thomas Sprekelsen, Meret Engelhardt, Konstantin Marsch, Rahel Weiss, Christina Weiser
Regie: Eva Lange


Genre

Drama

Andere Events des Veranstalters

  • Theater
Geächtet
  • Schlanders, ab 23.10.19 // 20:00 - 21:30 Uhr
  • Literatur
Samuel Koch & Friends live: Rolle vorwärts
  • Bozen, 05.11.19 // 20:00
  • Theater
Judas
  • Bozen, ab 06.11.19 // 20:00 - 21:15 Uhr
  • Theater
Monsieur Claude und seine Töchter
  • Bozen, 20.11.19 // 20:00 - 21:45 Uhr
  • Theater
Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
  • Brixen, 27.11.19 // 20:00 - 22:30 Uhr
  • Literatur
Erwin Steinhauer - Jingle Bells reloaded
  • Schlanders, ab 10.12.19 // 20:00 - 22:00 Uhr