Musik & Konzerte

Klassisches Konzert mit Klarinette und Orgel

Veranstalter: Center cultural Baselgia San Niclà
Merken
Teilen

Feuerwerk der Musik mit René Oswald an der Klarinette und Bassethorn und Martin Rabensteiner an der Orgel



René Oswald als jüngstes von zehn Kindern in Chur
geboren entstammt einer Musikerdynastie. Seinen ersten Klarinettenunterricht
erhielt er von seinem Vater, einem begabten Instrumentalisten und
Blasmusik-Dirigenten.



René Oswald studierte an der
Musikakademie und Konservatorium Zürich bei Hans-Jürg Leuthold. Es folgten
weitere Studien bei Hans-Rudolf Stalder an der Musikakademie Basel. Ferner bei
Prof. A. Prinz (Wien) und Prof. H. Deinzer (Deutschland).



Wertvolle Anregungen erhielt er von Prof.
E. Koch in Ostdeutschland, welcher ihn in die Klangwelt der Deutschen
Klarinettenschule einführte. René Oswald ist Preisträger der Regierung des
Kantons Graubünden. Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Wigmore Hall, London;
Österreich; Deutschland; Italien. Rundfunkaufnahmen in der Schweiz und in
Österreich.



Sein Repertoire umfasst auf der
Klarinette alle Stilrichtungen vom Spät-Barock J. Chr. Molter bis zur
Standard-Literatur von Mozart, Weber, Spohr, Hindemith. Ein wichtiges Anliegen
ist René Oswald die Musik unserer Zeit. Zahlreiche Komponisten (M. Schütter, J.
Brüesch, M. Giovanoli, G.A. Derungs, H.P.Reimann), komponierten Werke für ihn,
welche er Ur-aufführte. René Oswald widmet sich dem Spiel auf der Es-Klarinette
bis zum Bassetthorn mit äusserster Hingabe.



Er betätigt sich auch als Komponist
(Musical “Ils Misteris da Sasolas“, Klarinettenkonzert, Klarinettenquintett,
Album der Jugend für Klarinette, Solo für Flöte, Drei Orgelstücke, Unstimmig
für Klarinette und Orgel, “Saira“ Zyklus für gemischten Chor, J. G. von Salis
Zyklus für gemischten Chor, usw.).



Neben seinen modernen Instrumenten
widmet er sich auch dem Spiel auf historischen Instrumenten. Auf den
Chalumeaux, der zweiklappigen Klarinette und dem historischen Bassetthorn
spielt er Werke aus der Blütezeit der Instrumente.



René Oswald ist Dozent verschiedener
Festivals und Meisterkurse für Klarinette. Er ist Verfechter der deutschen
Klarinettenschule mit dem besonderen dunklen und flexiblen Klang.



 



info@rene-oswald.ch  / www.rene-oswald.ch



 



 



 



Martin Rabensteiner (*1985 in Bozen)
erhielt seine Ausbildung in Bozen, Weimar, Amsterdam und Wien bei Leonhard
Tutzer, Michael Kapsner, Bernhard Klapprott, Jacques van Oortmerssen, Pier
Damiano Peretti. Zurzeit bildet er sich privat bei Prof. Andrew Dewar
(Paris/London) weiter.

Diplom 2009 mit Note 1,0. In den Jahren 2012-2014 Chorleitungsstudium bei
Markus Utz an der Zürcher Hochschule der Künste.

Beim Internationalen Wettbewerb in Wiesbaden 2012 wurde er mit dem dritten
Preis ausgezeichnet. 2015 erhielt er beim Bach-Liszt-Wettbewerb in Erfurt den
erstmals vergebenen Bachpreis. Er besuchte Meisterkurse bei Harald Vogel,
Ludger Lohmann, Olivier Latry, Michel Bouvard, Hans-Ola Ericsson, Bernhard Haas
u.a. Er konzertierte in Italien, Deutschland, Österreich, Dänemark, Frankreich,
Weissrussland, der Slowakei sowie der Schweiz und ist regelmäßig als Orgel- und
Klavierlehrer, Klavierbegleiter, Solist mit Orchester, Chorleiter sowie als
Komponist tätig.

Seit 2011 ist er Hauptorganist der ev.-ref. Kirchgemeinde Adliswil bei Zürich.



 



mrabensteiner@gmail.com





redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Musik


Durchführung

Leitung: René Oswld
Musiker: René Oswald und Martin Rabensteiner
Regie: René Oswald
Werke von: Rossini, Weber, Paganini, Bach etc.

Andere Events des Veranstalters

  • Musik & Konzerte
Klassisches Konzert "all’ongarese"
  • Tschlin, 28.09.19 // 20:15 - 22:00 Uhr