Musik & Konzerte

Janek & Kipfmüller - Concierto Ambulante

Veranstalter: Südtiroler Künstlerbund
Merken
Teilen

Von der Alten Kastelruther Haltestelle nach Atzwang zum Hotel Alte Post: performativer Audiowalk der live im Dialog mit seiner unmittelbaren Umgebung entsteht.

"Concerto Ambulante" ist ein performativer Audiowalk der live im Dialog mit seiner unmittelbaren Umgebung entsteht. Das Duo "Sounding Situations" arbeitet ohne Presets oder vorgefertigte Klänge und lädt zu einem gemeinsamen Spaziergang ein, in dem Geräusche und Szenen auf die offenen Mikrofone, Ohren und Augen treffen. Alle Klänge der Komposition werden entlang des Weges aufgezeichnet und in "real time" zu einer Komposition transformiert. Gesprochene Textfragmente in Form von Beschreibungen des Geschehens schaffen eine Rahmung dessen, was in der Beobachtung und ihrer Musikalisierung zu einer fiktiven, inszenierten Szene wird. Die Performance wird direkt auf die Smartphones der Besucher übertragen, die so das Zusammenspiel der Elemente unmittelbar verfolgen können - sie selbst mit eingeschlossen. Die Kopfhörer sind schalldurchlässig, die reale Welt mischt sich immer wieder direkt in das Gehörte ein. Der technische Herstellungsvorgang der Imagination bleibt immer transparent und lädt damit zum Eingreifen in das Geschehen ein.
Auf diese Art und Weise verschmelzen massive architektonische Strukturen mit verwilderter Natur zu eigenen Wegen. Die Landschaft verwandelt sich in eine Bühne auf der Fußgänger, Fahrräder, Autos und das Publikum die Spieler sind. Das Alltagsleben mit verwandeltem Soundtrack wird zu einer Fiktion, einem Film ohne Leinwand aber mit realen Bildern. Die verschiedenen Schichten des "Transits", der Komposition, Beschreibung, Interpretation und Imagination verbinden sich zu einem begehbaren theatralen Sound-Track.

Klaus Janek, geboren in Bolzano/Bozen, studiert klassischen Kontrabass mit Mauro Muraro, besucht Workshops mit David Holland, Peter Kowald, Laurence Butch Morris und Jaribu Shadid. Exploriert Zeitgenössisches in der Musik und arbeitet an Klang Recherche am akustischen sowie prozessierten Kontrabass. Er arbeitet an der Erweiterung des musikalischen Vokabulars im Kompositions- und Wahrnehmungsprozess und praktiziert "instant composition". Konzert und Festival Einladungen in der EU, USA, Russland, Israel, Canada, China, Malaysien, Japan, und Brasilien. Er komponiert eine House-Oper und Musik für Theater und Tanz, Tonträgerveröffentlichungen unter seinem Namen, als auch als Gastmusiker. Seit 2010 Gast Dozent im HzT, Berlin.

Milena Kipfmüller, in Porto Alegre (dem fröhlichen Hafen) geboren, wuchs zwischen Deutschland und Brasilien zweisprachig auf. In Sao Paulo 2 Jahre Musikstudium an der Universidade de Sao Paulo (Oboe und Klavier), Studium der Musikwissenschaft und Kunstgeschichte an der Uni Heidelberg, und der Angewandten Theaterwissenschaft an der Uni Giessen bei Heiner Goebbels, Mathilde Monnier, Xavier Le Roy und Hubert Machnik.
Seit 2002 realisiert sie eigene Produktionen wie Installationen, Performances im öffentlichen Raum, szenische Konzerte, Radio-Oper, Radio- und Live-Hörspiele. Sie arbeitet als Klangkünstlerin, Regisseurin und Dramaturgin in den Bereichen zwischen Sound Art, Theater, Performance, Komposition und Radio. Sie bekam für ihre Hörspielfassung des Stückes "Hate Radio" den Hörspielpreis der Kriegsblinden verliehen, war Stipendiatin des Forecast Forums am Haus der Kulturen der Welt Berlin und hat zusammen mit dem Komponisten Klaus Janek das Duo "sounding situations" mit dem sie seit 2013 verschiedenen Projekte und Auftragsarbeiten in Deutschland und international entwickelt hat. Die Projekte schaffen dabei klanglich geprägte, inszenierte Situationen, die den Raum selbst (Theater, privat oder öffentlich) zur kompositorischen und performativen Bühne machen. Sie war für einen Monat Residentin des Q-O2 in Brüssel, danach Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung und des Goethe Instituts für zwei Monate in Salvador de Bahia.
Aktuelle Arbeiten beschäftigen sich mit den Themen Radio-Oper im öffentlichen Raum (Auftragsarbeit für das Musrara Mix Festival in Jerusalem), Idiotie und Widerstand (mit matthaei & konsorten), einer längeren Zusammenarbeit mit der Autorin Maren Kames (Halb Taube Halb Pfau) sowie dem Projekt Rwandan Records, eine begehbare interaktive Hörspiel-Oper zwischen Archiv und Zukunftsvisionen zwischen Ruanda und Deutschland.
Zusammenarbeiten mit: Gob Squad, International Institute of Political Murder/Milo Rau, matthaei & konsorten, Sophiensaele, zeitraumExit Mannheim, Grotest Maru, WDR, RBB, ORF, Deutschlandfunk Kultur, Gerd Kroske, und verschiedenen Goethe-Instituten weltweit.


redaktionell geprüft



Musik


Durchführung

Musiker: Janek & Kipfmüller


Genre

Experimentell

Andere Events des Veranstalters

  • Ausstellungen
3Logie | The Money Maker
  • Brixen, 13.11.19 // 16:00 - 18:00 Uhr
  • Literatur
Lichtoasen
  • Meran, 12.12.19 // 20:00 - 21:30 Uhr