Kurse & Workshops

Interkulturelle systemische Beratung

Veranstalter: Bildungshaus Kloster Neustift
Merken
Teilen

Es werden Modelle zur Verständigung und zur kooperationsfördernden Arbeit vorgestellt, damit kulturelle Unterschiede genutzt und kulturelle Barrieren gemeistert werden können.

Es werden Modelle zur Verständigung und zur kooperationsfördernden Arbeit vorgestellt, mit denen kulturelle Unterschiede kreativ genutzt und kulturelle Barrieren gemeistert werden können.

Grundlage für dieses Vorgehen ist der systemische Ansatz. Dieser Ansatz ist für die kulturelle Arbeit besonders geeignet, weil er im Vergleich zu anderen Beratungsansätzen am meisten die Beobachtung und Veränderung zirkulärer Prozesse und Interaktionen fokussiert, keine Ursachenanalyse betreibt, sondern nach Lösungen für die Zukunft sucht und die Aufmerksamkeit auf gemeinsam konstruierte Geschichten richtet.

Weitere Schwerpunkte sind die Entwicklung einer allparteilichen Wertehaltung und die Förderung einer kultursensiblen Teamkultur. Aufgrund der besonderen Herausforderung werden in der Weiterbildung auch Grundlagen der Ausländergesetzgebung und die speziellen Anforderungen in der Sozialen Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen bearbeitet.

Modul 1: Einführung in die Weiterbildung - Grundlagen interkultureller Arbeit
> Persönliche und berufliche Standortbestimmung
> Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Kulturbegriffen und den sozialen Kontexten von Migration und Minderheitensituation sowie deren Implikationen für die praktische Arbeit
> Einführung in den Sozialen Konstruktionismus und die Konstruktion von Wirklichkeit mit Betonung der kulturabhängigen Konstruktionen von sozialen und gesundheitlichen Problemen, der Bewältigungsmuster und sozialen Rollen

Modul 2: Lösungsfokussierte Beratung in interkulturellen Kontexten
> Lösungsfokussierte Gesprächsführung
> Kontextklärung und differenzierende Auftragsklärung bei unterschiedlichen Aufträgen
> Allparteiliche, lösungs- und ressourcenorientierte Grundhaltung
> Planen und Umsetzten kleiner realistischer Ziele
> Einbezug von Helfer/innen und Mittlern
> Umgang mit Konflikten

Modul 3: Rahmbedingungen interkultureller sozialer Arbeit
> Arbeiten mit Dolmetschern und Einweisung von Laien in die Dolmetscherrolle
> Nutzen von Multiplikatoren-Netzen
> Einführung in der Grundlagen der Ausländergesetzgebung
> Spezielle Anforderungen der Flüchtlingsbetreuung unter Einbezug von UMFs
> Einführung in die kultursensible systemische Traumaarbeit

Modul 4: Arbeiten in kultursensiblen Teams - persönliches interkulturelles Kompetenzprofil
> Persönliche und institutionelle interkulturelle Kompetenz
> Institutionskulturen
> Internationale Standards interkultureller Arbeit
> Aufbau interkulturell kompetenter Teams
> Leitung von Gruppen, Gruppenprozesse verstehen und konstruktiv nutzen
> Implementieren der erworbenen Haltung und Methodik im persönlichen und
professionellen Arbeitskontext
> Abschluss von Beratungen und Entwicklung eines eigenen interkulturellen Kompetenz und Beratungsprofils


redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Informationen zum Workshop/Kurs


Durchführung

Referierende: Thomas Hegemann, Birgit Dissertori, Nilufar Kaviani

Andere Events des Veranstalters

  • Kurse & Workshops
Coaching als Führungsaufgabe
  • Neustift, 15.01.20 // 9:00 - 12:00 Uhr