Musik & Konzerte

In between - vienna clarinet connection

Merken
Teilen

Ein Quartett jenseits enger Genregrenzen

vienna clarinet connection ist seit der Gründung 1995 ein Garant für die Symbiose von vermeintlich gegensätzlichen „Musiken“, komponierter und improvisierter Musik, Jazz und Klassik, ethnischer und zeit¬genössischer Musik. 

 

Die einzigartige Besetzung mit zwei Klarinetten, Bassetthorn und Bassklarinette stellt ein Pendant zum Streichquartett dar. Kaum eine Bläserbesetzung bietet einerseits diese Homogenität und andererseits diese Expressivität, bei der alle Ausdrucksmittel der Klarinetten-instrumente voll ausschöpft werden. 

 

Durch die Kreativität in der Präsentation der Programme werden die Konzerte des Ensembles immer wieder zu einem besonderen Erlebnis für das Publikum. Das Repertoire weist hauptsächlich Kompositionen und Arrangements der Ensemblemitglieder auf, dadurch fand vienna clarinet connection zu einer eigenen, unverwechselbaren Ton- und Musiziersprache. 

 

Durch die intensive Konzerttätigkeit und ständige Repertoireerweiterung setzte das Quartett neue Maßstäbe, wurde zum Vorreiter für das Genre Klarinettenquartett und leistete damit einen wichtigen Beitrag für die Etablierung dieser Besetzung im internationalen Konzertbetrieb


redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Musik


Durchführung

Musiker: Helmut Hödl (Klarinette), Rupert Fankhauser (Klarinette), Hubert Salmhofer (Bassetthorn), Wolfgang Kornberger (Bassklarinette)
Werke von: Helmut Hödl, Eddie Sauter, Alexander Kukelka, W. A. Mozart, George Gershwin u.a.


Genre

Experimentell Jazz Worldmusic