Theater

Heribert, der Klosterfraunarzissengeist

Veranstalter: Südtiroler Theaterverband
Merken
Teilen

Lustspiel von Beate Irmisch Bühne: Theatergruppe Völlan

Im kleinen Kloster Abendrot herrscht helle Aufregung! In einem Brief hat das Bistum verfügt, dass der Orden aufgelöst und die Nonnen auf andere Klöster aufgeteilt werden, wenn sich an der wirtschaftlichen Situation nicht schnellstens etwas ändert! Zu allem Übel kommt noch hinzu, dass der hinterhältige Bürgermeister Dünkel den Nonnen hinter ihrem Rücken die Pacht für die Obstwiesen und Weinberge kündigt! Ausgerechnet jetzt, wo die Bäume reichlich tragen und die vollen Rebstöcke die besten Trauben für einen edlen Wein hergeben. Ohne Wissen des Bistums haben die drei Nonnen Gottfrieda, Appolonia und Pankrazia heimlich eine alte, natürlich verbotene Tradition eingeführt und aus der Not eine Tugend gemacht. In den Klostermauern wird munter Schnaps gebrannt und auch Wein gekeltert! Leider bleibt diese Untugend nicht lange unentdeckt und das Bistum schickt Domkapitular Hansemann, in Kirchenkreisen "der Schnüffler" genannt, der dem unchristlichen Gelage ein Ende bereiten soll. Gemeinsam mit Frau von Suppenhahn und einem gewissen Ernst Schnappes, trifft er im Abendrot ein, um schnellstens den Verkauf des Klosters in trockene Tücher zu bringen! Nur haben die Herrschaften die Rechnung ohne die handfesten Nonnen gemacht und auch Heribert lässt nicht lange auf sich warten! Hat Babett mit ihrer Vorsehung doch recht gehabt?


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Autor: Beate Irmisch
Regie: Konrad Zöschg

Andere Events des Veranstalters

  • Kurse & Workshops
Marienberger Schreibwerkstatt & Südtiroler Theaterverband
  • Schlinig, 26.02.21 // 18:00 - 13:00 Uhr