Theater

Gunkl/ Zwischen Ist und Soll - Menschsein halt

Veranstalter: Kunstverein Kallmünz
Merken
Teilen

Eine Lehrstunde in Sachen Kommunikation: In seinem zwölften Kabarettsolo sinniert der Wort-Weber Gunkl über die Tücken zwischenmenschlicher Kommunikation

Zum Programm sagt der Künstler: "Auch interessant: Wir glauben, dass wir Menschen einander verstehen. Mhm. Und wenn man sagt: "Das Unsichtbare bleibt dem Auge meist verborgen" nicken die allermeisten gleich einmal in verzückter Betulichkeit so, als hätte man da etwas sehr Kluges gesagt. Die, die nach zwei Sekunden ein stumpfes Stöhnen von sich geben, mit denen ist ein sachlich ergiebiges Gespräch möglich. Die, die weiterhin nicken, sollte man in ihrem Glück lassen."

Eine Lehrstunde in Sachen Kommunikation: In seinem zwölften Kabarettsolo sinniert Gunkl über die Tücken zwischenmenschlicher Kommunikation. So erklärt er nachvollziehbar die logikgeprägte Gedankenwelt eher gefühlsarmer Menschen. Ungewohnt heiter und gewohnt statisch in der Bühnenmitte gibt Gunkl auch private Anekdoten preis, etwa wie der Exekutor vor seiner Tür stand. Das erleichtert es, seinen oft verschachtelten Gedankengängen zu folgen und ist - nicht immer, aber immer öfter - auch lustig.

Günther "Gunkl" Paal (Jahrgang 1962) ist ein österreichischer Kabarettist und Musiker. Erstmals machte sich Günther Paal seinen Namen als Mitglied der Gruppe Wiener Wunder, die 1986 mit Loretta einen Top- 10-Hit in den österreichischen Charts hatte und 1994 den Soundtrack zum österreichischen Kinoerfolg "Muttertag - Die härtere Komödie" beisteuerte. Neben Soloprogrammen spielt Paal seit 1993 Saxophon und E-Bass in Alfred Dorfers Auftrittsband. Von 2004 bis 2011 trat er in dessen Fernsehsatireshow Dorfers Donnerstalk regelmäßig als "Experte für eh alles" auf. 1997 war Paal Moderator der ORF-Kultursendung kunst-stücke. Er wurde für seine diversen Programme u.a. mit dem Salzburger Stier, dem deutschen Kleinkunstpreis, dem Österreichischen Kabarettpreis und dem Prix Pantheon ausgezeichnet.

…Dabei beeindruckt Gunkl einmal mehr mit ausgefeilter Sprache, hinreißend polemischer Rationalität und bodenständiger Philosophie. Und am Ende sitzt man da und hatte ein einziges großes Aha-Erlebnis. Wiener Zeitung, 15. September 2017
Für den reibungslosen Ablauf sorgt das OK-Team mit Robert Asam (Programm), Monika Gamper (Organisation), Meinhard Khuen (Kunstverein Kallmünz) und Marion Thöni (Pressearbeit).

Die 1. Meraner Kabarett Tage werden unterstützt von: Dreika, Doppelmayr und Metzgerei & Feinkost Siebenförcher.


redaktionell geprüft



Informationen zum Theaterstück


Besetzung und Durchführung

Autor: Gunkl
Musik: Gunkl


Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

1. Meraner Kabarett Tage

Videos des Events


Veranstaltungsorte

Sie sind Inhaber einer Unterkunft oder eines Gastronomiebetriebs und möchten hier erscheinen? Erfahren Sie hier mehr

Andere Events des Veranstalters

  • Feste
StraßenKunstFestival Asfaltart
  • Meran, 07.06.19 // 11:00 - 23:00 Uhr