Sonstiges

Erlebnisnacht mit Fridolin von Pröselstein

Merken
Teilen

Eine lustige Gespensternacht auf Schloss Prösels

Das einst schrecklichste Gespenst aller Burgen und Schlösser, Fridolin von Pröselsstein, soll in seiner Heimatburg anscheinend wieder sein Unwesen treiben. Allerdings ist es schon in die Jahre gekommen und hat vergessen, wie man so richtig schaurig spukt. Es gilt nun, das Gespenst aufzuspüren
und ihm das "furchterregende Spuken" wieder beizubringen. Ob das den Kindern gelingen wird? Die Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren erleben aber noch einiges mehr auf Schloss Prösels.

Unter Aufsicht von professionellen Begleitpersonen werden sie gemeinsam an der großen Rittertafel zu Abend essen, mittelalterliche Spiele spielen, einen Schatz suchen, aus dem großen Märchenbuch lesen und im Rittersaal schlafen. Nach dem Frühstück werden die Kinder von den Eltern abgeholt.

Dauer: von 18.00 bis 10.00 Uhr des darauffolgenden Tages
Informationen und Anmeldungen: info@schloss-proesels.it


redaktionell geprüft