Vorträge & Tagungen

Erinnerungen an damals: Zeitzeuginnen erzählen

Veranstalter: Frauenmuseum
Merken
Teilen

Eine Veranstaltungsreihe von Urania Meran und Frauenmuseum Meran. Schwerpunkt Frühjahr 2018 in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Meran.

In der neuen Veranstaltungsreihe sollen Frauen zu Wort kommen, die ihre persönliche Geschichte erzählen und durch ihre Erzählungen und Erinnerungen Vergangenheit lebendig werden lassen.
Nur durch Erinnern werden einstige Erlebnisse wieder lebendig, nur durch ihr Andenken gehen sie nicht verloren und nur durch Begegnungen bleiben sie vermittelbar. Dabei möchten wir auch vergessene Zeiträume und Schicksale in Erinnerung rufen und einen Beitrag zum Lernen aus Geschichte leisten.

Franca Avataneo
Einführung: Sabine Mayr, Germanistin (Projekt: Datenbank der Jüdischen Gemeinde Meran),
Gesprächsleitung: Roberta Ciola

Franca Avataneo ist die Enkelin des Unternehmers Aldo Castelletti, der 1933 aus Mantua nach Bozen zog und die Film- und Schallplattenfirma "Mondial" mitbegründete. Francas Mutter Luciana Castelletti besuchte in Bozen das klassische Lyzeum. Am 21. September 1943 wurde Aldo Castelletti in Fondo im Nonstal verhaftet. Vom Meraner Gefängnis wurde er am 23. Oktober 1943 ins "Arbeitserziehungslager" Reichenau bei Innsbruck gebracht. Im Frühjahr 1944 wurde er nach Auschwitz deportiert. Franca Avataneo lebt heute in der Nähe von Turin und kehrt mehrmals im Jahr nach Fondo zurück.

Beitrag: 5€
Ort: Frauenmuseum Meran


redaktionell geprüft


Andere Events des Veranstalters

  • Ausstellungen
Frauenbilder
  • Meran, 15.12.19 // 10:00 - 17:00 Uhr