Ausstellungen

Elisabeth Oberrauch - ATLAS

Veranstalter: Schloss Tirol - Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte
Merken
Teilen

Kunstausstellung im Bergfried des Landesmuseums Schloss Tirol

Die Ausstellung präsentiert den „Rimpf-Atlas“ aus der Sammlung Museion, ein sechsteiliges Werk aus dem Jahr 2000, das auf der gleichzeitigen Verwendung zweier Zeichensysteme beruht. Elisabeth Oberrauch kombiniert auf Papier applizierte Landkartenfragmente des oberen Vinschgaus mit einer am besten als informell zu bezeichnenden Malerei. Die Werke basieren aus dem Dialog der streng kodifizierten Sprache der Landkarte mit der freien Bewegung des Pinsels. Gleichzeitig führen bei diesen Blättern Vorder- und Rückseite einen raffinierten Dialog. Die in der Kartographie realisierte Abstraktion des Landschaftlichen erfährt durch die Bewegungen der Malerei eine Wiederbelebung. Hinzu kommen weitere Arbeiten der Künstlerin, welche mit Landkartenfragmenten arbeiten.

Für Elisabeth Oberrauch, geb. 1950 in Meran, wo sie lebt und arbeitet, spielt Papier in all seinen verschiedenen Erscheinungsformen eine wichtige Rolle. Vor allem das selbst geschöpfte. Es dient als Träger für Zeichnung und Malerei, aber auch für Applikationen diverser Materialien. Eine wichtige Rolle spielen dabei Bücher, und zwar als Werk konzipierte Bücher. Von diesen artist’s books ist eine größere Anzahl auf Orte bezogen ist, welche die Künstlerin auf ausgedehnten Reisen besucht hat. Zahlreiche Ausstellungen in Südtirol, aber auch weit darüber hinaus.

Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit dem Museion. Textautor: Andreas Hapkemayer.


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Künstler: Elisabeth Oberrauch

Andere Events des Veranstalters

  • Sonstiges
Schloss Tirol
  • Dorf Tirol, 15.06.21 // 10:00 - 17:00 Uhr
  • Ausstellungen
Symbol, Macht, Bewegung. Tirol im historischen Kartenbild
  • Dorf Tirol, 03.07.21 // 10:00 - 17:00 Uhr
  • Ausstellungen
Peter Assmann. Transferteppich
  • Dorf Tirol, 11.09.21 // 10:00 - 17:00 Uhr