Film

Ein Dorf zieht blank

Merken
Teilen

Die charmant beschwingte französische Sommerkomödie erzählt die Geschichte einer Kleinstadt, die von einem berühmten Fotografen vor dem Untergang bewahrt werden soll.

Georges Balbuzard ist Bürgermeister im beschaulichen Dorf Mêle-sur-Sarthe in der Normandie, das vor dem wirtschaftlichen Ruin steht. Der Niedergang der Landwirtschaft hat auch die Bauern im Dorf erreicht, alle Proteste und Demonstrationen stoßen bei den Verantwortlichen auf taube Ohren. Für Balbuzard steht fest, dass er etwas unternehmen muss, nur was? Da verschlägt es den berühmten Fotokünstler Blake Newman nach Mêle-sur-Sarthe. Er möchte dort sein neues, ausgefallenes Fotoprojekt realisieren …
Ab 14 Jahren


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Darsteller: Mit François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison u.a.
Regie: Philippe Le Guay


Event-Eigenschaften


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Informationen zum Film


Details

Dauer: 105 Minuten
Land: F 2018