Führung

Dunkle Abenteuer

Merken
Teilen

Das Bergwerk in Villanders war im Mittelalter eines der bedeutendsten Bergabbaugebiete Tirols. Das Bergwerk ist in den letzten Jahren renoviert worden und kann besichtigt werden.

Das Bergwerk Villanders war im Mittelalter eines der bedeutendsten Bergabbaugebiete Tirols. Durch die Arbeit des Kultur und Museumsvereines Villanders wurde das Bergwerk in den letzten Jahren renoviert und zählt nun zu den wenigen Bergwerken in Südtirol welche auch von der Öffentlichkeit besichtigt werden können.
Die erste sichere Nachricht über den Bestand eines Bergwerks im Bereich von Villanders ergibt sich aus einer Schenkungsurkunde aus der Mitte des 12. Jahrhunderts, in der Graf Arnold von Greifenstein und seine Gemahlin Adelheid den "mons argenti", den Silberberg von Villanders, dem neugegründeten Kloster Neustift bei Brixen übertrugen.