Vorträge & Tagungen

Diözesen in Südtirol

Veranstalter: Volkshochschule Südtirol
Merken
Teilen

Kirchliche Grenzänderungen im 19. und 20. Jahrhundert

Im Jahr 1818 kam es zu einer umfassenden Neuregulierung der Diözesangrenzen, von der zahlreiche Pfarreien in Tirol betroffen waren. Im südlichen Landesteil waren es vor allem Seelsorgsprengel im Eisacktal, die von der Diözese Brixen abgetrennt und der Diözese Trient zugeteilt wurden, während im Vinschgau bisher der Diözese Chur unterstellte Pfarreien an Brixen angegliedert wurden. Hinter dieser Maßnahme steckte nicht zuletzt der Wunsch der österreichischen Regierung, dass sich diözesane und politische Grenzen decken sollten. Ob es noch andere Kriterien gibt, die bei solchen Aktionen zur Anwendung kommen könnten und wie die Maßnahmen bei den Betroffenen wahrgenommen wurden, ist Gegenstand der Ausführungen, die auch einen Ausblick auf die kirchlichen Grenzänderungen im 20. Jahrhundert beinhalten.


redaktionell geprüft



Informationen zum Workshop/Kurs


Durchführung

Referierende: Dr. Phil. Erika Kustatscher, Leiterin Diözesanarchiv Brixen

Andere Events des Veranstalters

  • Vorträge & Tagungen
"Operation Sunrise" und die Uffizien in Passeier
  • St. Michael (Eppan), 19.09.19 // 20:00 - 22:00 Uhr
  • Vorträge & Tagungen
VORTRAG: Patientenverfügung - Autonomie und Vorsorge für das Ende des LebensIn Z
  • Sterzing, 16.10.19 // 19:30 - 21:00 Uhr
  • Sonstiges
Gesunde Ernährung von Hund und Katze
  • Sterzing, 22.10.19 // 19:30 - 21:30 Uhr
  • Sonstiges
Die Leber - Stoffwechselfabrik, Energielieferant und Entgifter
  • Sterzing, 15.11.19 // 19:30 - 21:30 Uhr