Film

Das Mädchen von weit weg

Merken
Teilen

Kurzfilm nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Annika Thor

Mit dem Kurzfilm "Das Mädchen von weit weg" hat die Videowerkstatt ZOOM des Theaterpädagogischen Zentrums Brixen einen poetischen Film nach dem gleichnamigen Bilderbuch der schwedischen Autorin Annika Thor geschaffen.

Die Geschichte ist eine poetische Parabel über die Kraft der Mitmenschlichkeit. Drei Mal klopft das Mädchen aus dem Schnee an die Tür der Grauen, bis diese endlich öffnet. Widerwillig lässt sie das Mädchen herein, damit es eine Nacht im Warmen schlafen kann - dann soll es wieder gehen. Doch als das Mädchen weg ist, fehlt plötzlich etwas im Leben der Grauen und sie macht sich auf die Suche nach dem Mädchen.

Die schwedische Autorin Annika Thor hat dem TPZ freundlicherweise die Genehmigung zur Nutzung des Bilderbuchs als Grundlage für einen Übungsfilm erteilt und so hat ein kleines Filmteam die Geschichte mit Tabea Federspieler - in der Rolle des Mädchens - und Heidi Troi - in der Rolle der Grauen - umgesetzt. Das Ergebnis ist ein wunderschöner Film, der auch die Autorin selbst berührt hat.


redaktionell geprüft



Ausstellungs-Informationen


Durchführung

Darsteller: Tabea Federspieler, Heidi Troi
Regie: Thomas Troi


Informationen zum Film


Details

Dauer: 16:31
Land: Italien

Videos des Events


Andere Events des Veranstalters

  • Kurse & Workshops
Kursfolge Improtheater - Impro Nine2Five
  • Brixen, 12.10.19 // 9:00 - 17:00 Uhr