Theater

Das Dschungelbuch

Veranstalter: Kolpingbühne Bruneck
Merken
Teilen

Das Dschungelbuch handelt von Mogli, einem Findelkind, das bei Tieren im indischen Dschungel aufwächst.

Der Autor und sein Stück
Rudyard Kipling (geb. 1865 in Bombay, verst. 1936 in London)
Der Autor, der in Indien geboren wurde und bei Pflegeeltern in England aufwuchs, hatte ein wechselhaftes Leben geprägt von Höhen und Tiefen. Die Erfahrungen des Koloniallebens beeindruckten den jungen Autor stark und beeinflussten seine Geschichten.
"Das Dschungelbuch" ist eine Sammlung von Erzählungen und Gedichten, es erschien 1894 mitten in der britischen Kolonialzeit.
Kipling gilt als hervorragender Erzähler, seine Kinderbücher gehören zu den Klassikern der Entwicklungsromane. 1907 erhielt er, noch keine 42 Jahre alt, als erster englischsprachiger Schriftsteller den Literaturnobelpreis.
Weltweit bekannt wurde "Das Dschungelbuch" durch die Disney-Verfilmung und stellt Freundschaft, Bewährung und Abenteuer in den Mittelpunkt.

Inhalt

"Das Dschungelbuch" handelt von Mogli, einem Findelkind, das bei Tieren im indischen Dschungel aufwächst. Mogli wird von Wölfen aufgezogen und vom Bären Baloo in die Gesetze des Dschungels eingeführt.
Im spannenden Dschungelleben lernt Mogli die verschiedenen Tierarten kennen, wie die Schlange Kaa, die Elefanten, die Affen ...
Während Panther Bagheera immer ein wachsames Auge auf das Menschenjunge wirft, hat Tiger Shere Khan gar Böses mit Mogli vor. Wird er die vielen Prüfungen auf seinem Weg bestehen können?


redaktionell geprüft



Informationen zum Theaterstück


Besetzung und Durchführung

Autor: Rudyard Kipling
Regie: Alexander Mayer