Tanz

CAMILLA MONGA /GOLDEN VARIATIONS

Veranstalter: Stiftung Haydn von Bozen und Trient
Merken
Teilen

Uraufführung

Camilla Monga ist Choreografin und Tänzerin, Filippo Vignato
mehrfach preisgekrönter Jazzposaunist. Gemeinsam haben sie ein Tanz- und
Musikprojekt ins Leben gerufen, an dem auch Tanz Bozen und das Novara
Jazz Festival als Koproduzenten beteiligt sind. Auf den Spuren der
improvisierten Komposition – das verbindende Element zwischen Jazz und
zeitgenössischem Tanz – erkunden Filippo und Camilla sämtliche
Spielarten von Instrument und Körper. In Golden Variations – ein Titel, der nicht ohne Grund an die Goldberg Variations
von Johann Sebastian Bach erinnert, immerhin wurde die legendäre
Version von Glenn Gould bereits vom Vater der Contact Improvisation,
Steve Paxton, in Tanz umgesetzt – kommt die gesamte Bandbreite der
Posaune vom tiefsten bis zum höchsten Ton zum Einsatz, um das Publikum
in verschiedenste Tanzwelten mitzunehmen. In selbem Maße, wie die
Posaune mit Anspielungen auf alte sardische Lieder, die Musique
concrète, den Blues sowie Motive aus Music Halls und eleganten
Rhapsodien die Polyphonie feiert, macht sich Camilla Monga mit ihrem
Körper diese Gefühlswelten zu rigen, um eine unvorhersehbare Abfolge von
starken Bildern zu komponieren.


 


redaktionell geprüft



Event-Eigenschaften


Teilnahme-Informationen

Barrierefrei


Wetter

Bei schlechtem Wetter möglich

Informationen zur Aufführung


Besetzung und Durchführung

Choreografie: Camilla Monga
Darsteller: Camilla Monga, Pieradolfo Ciulli
Musik: Trombone | Posaune: Filippo Vignato


Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

Tanz Bozen 2019