Vorträge & Tagungen

Aus der Kunstgeschichte des Augustiner Chorherrenstifts Neustift

Veranstalter: Volkshochschule Südtirol
Merken
Teilen

Aus der Kunstgeschichte des Augustiner Chorherrenstifts Neustift

Das Augustiner Chorherrenstift Neustift bei Brixen ist die größte Klosteranlage Tirols und eines der kultur- und kunsthistorisch bedeutendsten Stifte des Alpenraums. Die historisch gewachsene Anlage umfasst Bauwerke aus Romanik, Gotik und Barock. Zahlreiche Protagonisten der Tiroler Malerei zwischen Spätgotik und Rokoko - wie Michael Pacher, Stephan Kessler und Matthäus Günther - haben für das Stift herausragende Arbeiten geschaffen. Der Vortrag bietet einen Streifzug durch die kunsthistorische Entwicklung der Klosteranlage unter besonderer Berücksichtigung der Malerei. Dabei soll auch auf jene zahlreichen Neustifter Kunstwerke hingewiesen werden, die seit der Zeit der bayerischen Besetzung Tirols im frühen 19. Jahrhundert in die Sammlungen der Wittelsbacher in München und in andere internationale Museen gelangt sind.


redaktionell geprüft



Informationen zur Veranstaltung


Durchführung

Referierende: Mag. Dr. Hanns-Paul Ties | Kunsthistoriker, Kurator des Neustifter Stiftsmuseums