Ausstellungen

Artur Nikodem (1870–1940) - Zwischen Stadt und Land

Veranstalter: Schloss Tirol - Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte
Merken
Teilen

Das Werk des Expressionisten und Exponent der Tiroler Avantgarde Artur Nikodem steht im Mittelpunkt dieser Ausstellung auf Schloss Tirol.

Zum ersten Mal nach achtzehn Jahren wird in Südtirol wieder eine Ausstellung zu Artur Nikodem gezeigt. Nikodem, der 1870 in Trient geboren wurde und fünfzehn Jahre seines Lebens in Meran verbrachte, zählt zu den bedeutenden Künstlern der frühen Moderne in Tirol. Die Faszination für das Licht und für Lichteffekte, das Spiel mit Formen und Farben charakterisieren seine Malerei. Die Ausstellung zeigt anhand von Landschaftsbildern und seinen von Menschen inspirierten Arbeiten einen repräsentativen Querschnitt durch sein malerisches Oeuvre. Mit Ausnahme einiger weniger Werke stammt der Großteil aus Privatbesitz und wird zum Teil erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Schau umspannt beinahe alle Schaffensperioden des Künstlers. Sie beginnt mit seinen sezessionistisch anmutenden Werken aus seiner Meraner und seiner frühen Innsbrucker Zeit und reicht bis zu den abstrakten Kleinformaten seiner Spätzeit. Auch das nicht nur für Artur Nikodem, sondern für die gesamte bildende Kunst Tirols wichtige Ereignis, die große Wanderausstellung in Deutschland in den Jahren 1925/26, ist Teil der Ausstellung auf Schloss Tirol. Ihre erste Station in Gelsenkirchen wird durch eine Bildprojektion veranschaulicht.


redaktionell geprüft


Andere Events des Veranstalters

  • Ausstellungen
Fridericus Dux Austriae. Herzog mit der leeren Taschen
  • Dorf Tirol, 21.10.18 // 10:00 - 17:00 Uhr
  • Ausstellungen
Eccehomo
  • Dorf Tirol, 21.10.18 // 10:00 - 17:00 Uhr
  • Führung
Familienführungen - Das Mittelalter auf Schloss Tirol
  • Dorf Tirol, 27.10.18 // 15:00 - 16:30 Uhr