Vorträge & Tagungen

50 Jahre Autonomie – Südtirol wohin?

Veranstalter: Kultur.Lana
Merken
Teilen

Gesprächsrunde

Über 50 Jahre lang hatte der Staat versucht, die nach dem 1. Weltkrieg erworbene Provinz Süd-tirol italienisch zu machen. Mit dem Inkrafttreten des 2. Autonomiestatutes begann eine neue Ära. Durch die Verlagerung zahlreicher Zuständigkeiten von der Region und vom Staat auf die autonome Provinz konnte Südtirol ab 1972 seine Entwicklung weitgehend selbst bestimmen.
Seitdem sind 50 Jahre vergangen. Wie haben sich das Land und seine Leute in dieser Zeit verändert? Ist die Autonomie in Zeiten großer politischer und gesellschaftlicher Veränderung zukunftsfähig? Und wohin wollen die Südtirolerinnen und Südtiroler in den nächsten 50 Jahren?

Diesen und weiteren Fragen stellen sich Eva Klotz und Hans Heiss, die aufgrund ihrer Biografie und ihrer politischen Tätigkeit unterschiedliche Posi-tionen
einnehmen. Moderiert wird die Podiums-diskussion von Christoph Gufler, der in einem Kurzreferat in die Thematik einführen wird.


redaktionell geprüft



Informationen zur Veranstaltung


Durchführung

Referierende: Eva Klotz, Hans Heiss, Christoph Gufler


Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

Kultur im November