Musik & Konzerte

#2 - Ikui Doki

Veranstalter: Südtirol Jazzfestival Alto Adige
Merken
Teilen

Harmonischen Vorlagen der „klassischen“ Großmeister virtuos zerlegt und die leuchtenden „Klangmalereien“ der Moderne mit Free-Jazz-Elementen gemischt.

Kann der von Komponisten wie Claude Debussy und Maurice Ravel geprägte Impressionismus in den zeitgenössischen Jazz "übersetzen"? Dass dieser epochenübergreifende Spagat möglich ist, zeigt dieses Trio, dessen kollektiv erarbeitete Kompositionen sich auf die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstandene französische Musik stützen. Dabei werden die harmonischen Vorlagen der "klassischen" Großmeister virtuos zerlegt und die leuchtenden "Klangmalereien" der Moderne mit Free-Jazz-Elementen gemischt. Die drei am Conservatoire National Supérieur de Paris ausgebildeten Musiker machen sich auf die Suche nach "ekstatischen Landschaften" und entwickeln mit einer im Jazz eher ungewöhnlichen Instrumentenkombination einen freie - und immer überzeugende - Kammermusik.


redaktionell geprüft



Musik


Genre

Jazz

Diese Veranstaltung ist Teil der Eventserie

Südtirol Jazzfestival Alto Adige 2018