Ausstellungen

1920: Vaterland Österreich/Siamo in Italia

Veranstalter: Palais Mamming Museum
Merken
Teilen

Die Ausstellung illustriert die Zeit nach der Annexion Südtirols mit Fotografien aus der Sammlung Ellmenreich

Das Jahr 1920 bildet das Ende einer Epoche und gleichzeitig den Neuanfang. Für Südtirol einmal mehr da es nach der Annexion vom Oktober plötzlich zum italienischen Staatsgebiet gehörte. Es war eine Zeit der Ungewissheit. Meran versuchte als Kurstadt an den Erfolg vor dem Krieg anzuknüpfen. Das Alltagsleben nahm wieder seinen Lauf. Es herrschte Lebensmittelknappheit. Das Museum versucht dieser Zeit auf den Zahn zu fühlen und ein Bild zu zeichnen in dem Fotos aus der Sammlung Ellmenreich, Veranstaltungsplakate und nicht zuletzt Künstler dieser Zeit vorgestellt werden sollen. Durch die Vielfalt der ausgestellten Objekte und kurzen leicht verständlichen Texte soll eine schwierige Zeit lebendig werden und vor allem für jedermann genießbar.





redaktionell geprüft