Ausstellungen

11.11.11.11 Eröffnung Espace Young 2017

Merken
Teilen

Am Samstag wird um 11.11 Uhr im Espace La Stanza der Sieger der fünften Ausgabe des Wettbewerbs für junge Künstler bekannt gegeben

Die Jury 2017 des Wettbewerbs für junge Künstler "11.11.11.11 Espace Young", unter dem Vorsitz des international bekannten Künstler aus Gröden Aron Demetz und den Jurymitgliedern Heinrich Schwazer - der bekannte Kunstkritiker, die Fotografin der Vips Francesca Witzmann und die Kuratorin Laura Piovesan Schütz, hat alle 40 eingereichten Werke dieser fünften Ausgabe des Kulturvereins La Stanza genauestens unter die Lupe genommen.
Der Name des einzigen Siegers des "Best Award" von "11.11.11.11 EspaceYoung" wird offiziell am Samstag, 11. November um 11.11 Uhr im Sitz des Espace La Stanza in der Horazstr. 34, anlässlich der Eröffnung der Ausstellung, verkündet. Hinzu werden die Namen der Sieger der Sektion "Best Award under 20" und des "Most innovative artwork", eine spezielle Anerkennung von Pietro Marangoni, Präsident des Kulturvereins La Stanza, für den innovativsten Künstler was Technik und Inhalt betrifft, genannt. Den McGallery Award verleiht der Sponsor dieser Initiative McDonald's - McDrive in der Buozzi Straße in Bozen, er ersteigert auch das gewählte Werk. Im Rahmen der offiziellen Siegerehrung, die am 2. Dezember stattfindet, wird außerdem der Publikumspreis für das Werk mit der höchsten Zustimmung der Besucher verliehen. Traditionsgemäß wird dem Gewinner des "Best Award" eine persönliche Ausstellung im Laufe des nächsten Jahres angeboten. Diese ermöglicht es den jungen Talenten, das eigene, gesamte Schaffen zu zeigen um somit vielleicht eine Künstlerkarriere starten zu können. Dieser ganz persönliche Moment stand auch schon den "Best Awards" der vergangenen Ausgaben von "11.11.11.11 Espace Young" zu: Cornelia Lochmann, Luca Bresadola, Sara Di Nasso und Lorenzo Casini, Luca Zuccolo und Ginevra Fanolla.
Der Talentwettbewerb für junge Künstler "11.11.11.11 Espace Young" wird neben McDonald's Buozzi Straße, seit jeher auch von beim Landesassessorat für Italienische Kultur, von der Region Trentino Südtirol und von der Stiftung Sparkasse in Bozen unterstützt.